Oberliga

Neun Neue: „Typischer Fischer-Spruch“ bewahrheitet sich – Kleinschmidt wird Torwart-Trainer!

28. Juni 2022, 11:24 Uhr

Michael Fischer wollte Zehn aus Zehn - und bekam die zehn Siege. Nun freut er sich über neun Neuzugänge für seinen SV Rugenbergen: Foto: KBS-Picture.de

„Es gab Leute, die gesagt haben, das wäre wieder ein typischer Fischer-Spruch gewesen“, gab der Trainer des SV Rugenbergen vor Beginn der Abstiegsrunde ein überaus ehrgeiziges Ziel aus. Auf den Punkt gebracht: „Wir wollten Zehn von Zehn gewinnen!“ Gesagt, getan. Denn die Bönningstedter liefen in der Oberliga-Abstiegsrunde tatsächlich zur Höchstform auf, zeigten, welch Potenzial in der Truppe steckt, triumphierten in sämtlichen Spielen – und holten die Maximalausbeute von 30 Punkten. „Das war die Antwort auf den Fischer-Spruch“, scherzt „Fischi“.

Der langjährige Condor-Keeper Sascha Kleinschmidt wird neuer Torwart-Trainer in Bönningstedt. Foto: KBS-Picture.de

Nach einer verkorksten Hinrunde, in der man beim SVR „von Anfang an nicht so wirklich verstanden hat, warum Mannschaften wie Osdorf, Süderelbe, der HSV III oder auch wir in der Abstiegsrunde gespielt haben“, nahm man im Sportzentrum Bönningstedt bereits Ende Dezember das Training wieder auf. „Ich bin jetzt seit 24 Jahren Trainer. So etwas habe ich noch nie erlebt. Die Jungs haben sich das verdient!“ Von vielen Experten schon abgeschrieben, legte die Equipe von Michael Fischer im Kampf um den Klassenerhalt einen beeindruckenden Lauf hin. „Ich finde, dass in unserer Staffel die untere Hälfte deutlich stärker war, als in der anderen Staffel. In der Oberliga 1 war es so: Bevor das erste Mal ein Anpfiff ertönte, war klar, welche fünf Mannschaften oben und welche fünf Teams unten sein werden. Es war nur die Frage, wer die Plätze zwei bis fünf belegen und wer Sechster bis Zehnter wird.“

Fünf Abgänge - Klemme und Kleinschmidt kommen

Nicht nur in der Luft eine Wucht: Edmund Baafi (Mi.) kommt von Landesliga 1-Meister Niendorf II zum SVR und soll in der Abwehrzentrale eine Stütze werden. Foto: KBS-Picture.de

Der Coach des SVR wusste, dass deutlich mehr Qualität in der Mannschaft steckt – und: „Wir haben auch in der Vorrunde nicht so schlecht gespielt. Aber irgendwie lief die Hinserie für uns total quer. Wir wussten nicht, warum das so war. Aber wir haben irgendwann aufgehört zu lamentieren. Mein Vater sagt immer: ‚Alles, was vor ‚aber‘ kommt, ist sowieso scheiße.‘ Also haben wir es abgehakt.“ Und den Blick nach vorne gerichtet. „Die Mannschaft hat die Qualität gezeigt. Es war ja schon eklatant, wie dominant unsere Hälfte im Vergleich zur anderen Staffel war.“

Zur neuen Saison steht beim SV Rugenbergen ein kleiner Umbruch an. Von Kevin Beese (Ziel unbekannt), Sascha Richert, Tim Homfeldt (beide FTSV Komet Blankenese), Tim Hamer (eigene Zweite) und Luca Heinichen (Auslandssemester) hat man sich verabschiedet. Aus dem Team ums Team werden Co-Trainer Martin Schwabe (übernimmt den FC Union Tornesch II) und Torwart-Trainer Dennis Schultz (hört komplett auf) dem SVR den Rücken kehren.

Neun Neue in Bönningstedt

Auch Collins Baafi (li.), Bruder von Edmund, wechselt aus Niendorf nach Bönningstedt und soll auf dem Flügel für Alarm sorgen. Foto: Küch

Doch für Ersatz ist bereits gesorgt. Heiko Klemme kehrt an die Seite von Michael Fischer zurück und übernimmt den Part von Schwabe. Als neuen Trainer für die Keeper konnte der Club den langjährigen Oberliga- und Condor-Schlussmann Sascha Kleinschmidt gewinnen. Der 34-Jährige, der zuletzt beim Bramfelder SV in gleicher Position tätig war, ist mit Klemme gut befreundet und wird sich die Aufgabe mit Sinanudin Omerhodzic teilen.

Zur Mannschaften stoßen derweil die Torsteher Christopher Knapp (Rasensport Uetersen) und Luke Endt (eigene Jugend), Edmund Baafi, Collins Baafi und Nikolas Steinbeck (alle Niendorfer TSV II), Görkem Güvenir (Fetihspor Kaltenkirchen), Thilo Bergmann (eigene Jugend), Lenny Glissmann (RW Kiebitzreihe) und Leon Kripke (TuS Germania Schnelsen). Mit dem bestehenden Kader sowie den neun Neuen will man beim SVR in der kommenden Spielzeit an die Leistungen sowie an die Ergebnisse der letzten zehn Spiele anknüpfen…

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren