Bezirksliga Ost

Noch ein „Bergedorfer Jung“ für den ASV

17. März 2021, 16:46 Uhr

Jama Mohammad Sedique Amir läuft künftig für den ASV Bergedorf 85 auf. Foto: Werner Heitmann/ASV-Homepage

Während man sich beim TuS Aumühle-Wohltorf zur kommenden Saison neu aufstellt, mit Rainer Seibert einen erfahrenen Landesliga-Trainer vom FC Voran Ohe und einige Akteure der „Amselstiegler“ für sich gewinnen konnte, wird auf der anderen Seite auch der eine oder andere Spieler des Kreisligisten frei. Einer von ihnen ist Jama Mohammad Sedique Amir (22), der nach Isaac Duah Hoffmann (zuletzt VfL Lohbrügge II, davor unter anderem SV Curslack-Neuengamme, FC Bergedorf 85 und VfL Lohbrügge) der zweite Sommer-Zugang beim ASV Bergedorf 85 ist.

Wie auch Duah Hoffmann sei Amir „ein echter Bergedorfer Junge“, geben die „Elstern“ die Verpflichtung des 22-Jährigen auf ihrer Homepage bekannt. „Er ist in der Innenverteidigung zu Hause. In der Jugend hat er in der Hamburger Auswahl gespielt und später in der Landesliga beim FC Bergedorf“, so die Verantwortlichen des Ost-Bezirksligisten, die Amir auf der Vereinsseite wie folgt zitieren: „Beim ASV erwartet mich eine spannende und interessante Aufgabe. Die Bezirksliga ist eine attraktive Liga und ich habe mir persönlich vorgenommen, das Beste mit der Mannschaft rauszuholen.“ Letzten Endes habe ihn das Gespräch mit ASV-Sportchef Mario Meier „von dem Projekt ASV Bergedorf 85 überzeugt und ich freue mich auf die Mannschaft und den Trainer“, so Amir.

Meier selbst gab dort zu Protokoll: „Ich kenne Jama schon seit seiner Jugendzeit und daher war die Freude groß, als er mir die Zusage gegeben hat. Ein Junge mit riesigem Potenzial und ich hoffe, dass er es bei uns auch abruft. Er ist ballsicher, zweikampfstark und hat eine gute Übersicht, was in der Spieleröffnung natürlich sehr wichtig ist.“

Kommentieren