Landesliga 01

Schulz-Rückkehr zum HTB perfekt: „Wollte nicht komplett aufhören“

20. Juli 2021, 12:12 Uhr

Beim HTB ist Niklas Schulz (li.) so richtig durchgestartet. Nun kehrt der Torjäger vom TSV Buchholz 08 zurück zum Landeslisten. Foto: Noveski.com

Der Wechsel ist in trockenen Tüchern und war durch das gute Verhältnis beider Vereine zueinander wohl eh nur Formsache: Niklas Schulz kehrt vom TSV Buchholz 08 zum Harburger TB zurück. Zu dem Verein, wo er so richtig durch die Decke ging. In 75 Partien für den HTB erzielte der Goalgetter stolze 54 Tore, ehe er den Sprung in Hamburgs höchste Spielklasse wagte. Bei den Nordheidern demonstrierte Schulz auf Anhieb, dass er den Anforderungen in der Beletage gewachsen ist. Bestes Beispiel: Beim 5:1-Erfolg in Tornesch gelangen dem 22-Jährigen zwei Tore und ebenso viele Assists.

Gleich in seinem ersten Spiel für den neuen/alten Club brauchte Schulz (Mi.) nur wenige Augenblicke für sein erstes Tor. Foto: noveski.com

Nun aber kehrt er nach einem Corona-bedingt doch relativ kurzen Intermezzo von der Otto-Koch-Kampfbahn an die Jahnhöhe zurück. „Auch wenn es nur ein paar Spieltage waren, hat man, so glaube ich, gesehen, dass Buchholz auf einem guten Weg ist. Eine super coole Truppe – mit viel Potenzial und Qualität im Kader“, findet Schulz ausschließlich positive Worte für seinen nun wieder Ex-Verein. „Man muss es nur schaffen, da anzuknüpfen, wo man nach den paar Spieltagen gezwungenermaßen aufgehört hat.“

"Das war der nächstlogische Schritt"

Bei ihm selbst habe sich „durch die Pandemie privat Einiges geändert, so dass ich den Aufwand in der nächsten Zeit einfach nicht betreiben kann“, verrät uns Schulz seine Beweggründe für die Rückkehr zum HTB. „Da ich aber auch nicht komplett aufhören wollte, war es dann der nächstlogische Schritt, zur HTB-Familie zurückzugehen. Ich freue mich, wieder mit meinen besten Freunden auf dem Platz zu stehen und denke, dass wir mit diesem Kader eine sehr erfolgreiche Saison spielen können“, hat Schulz seine Kampfeslust nicht verloren.

Schulz hofft auf "Saison ohne Unterbrechungen"

Mit seinem HTB hofft Schulz auf eine erfolgreiche Landesliga-Saison. Foto: noveski.com

Im Mittelpunkt stehe aber zunächst einmal „für alle, dass wir die Saison hoffentlich ohne Unterbrechungen spielen können und gesund bleiben.“ Denn: „Nach acht Monaten Pause nur fünf Wochen Vorbereitung zu haben, beugt Verletzungen nicht unbedingt vor“, so Schulz, der gleich im allerersten Testspiel für den neuen/alten Club gegen Altenwerder keine 240 Sekunden für sein erstes Tor benötigte. Der HTB darf sich schon jetzt auf seinen zurückgekehrten Torjäger mächtig freuen!

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren