SpielerPlus hilft mit neuen Funktionen in der Corona-Krise

29. Mai 2020, 12:04 Uhr

Der Trainingsalltag im Amateursport geht langsam wieder los und die Teams stehen in den Startlöchern. Die Einschränkungen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs im Zuge der Corona-Krise stellen viele Vereine vor große Herausforderungen. So ist beispielsweise die Planung, Dokumentation und Umsetzung von Trainingseinheiten mit viel Aufwand verbunden.

Während diverse Länder wie Frankreich, England, Belgien, Niederlande, Schweiz, Österreich oder auch Schottland eine einheitliche Lösung gewählt und die jeweilige Saison im Amateurbereich infolge der Covid-19-Pandemie abgebrochen haben, ist man in Deutschland von einer einheitlichen Linie weit entfernt. In Landesverbänden, in denen ein Meinungsbild der Vereine eingeholt wurde und Umfragen durchgeführt worden sind, gab es zumeist eine klare Mehrheit für einen Saisonabbruch. Doch viele Verbände agieren mit Vorsicht, da sie sich vor den möglichen Folgen oder Klagen der Vereine, die sich benachteiligt fühlen, fürchten. Lediglich in Bayern und Thüringen ist der aktuelle Stand, die laufende Spielzeit im September fortzuführen. 

Vorschriften schrecken Vereine beim Training ab

Anderthalb Meter Mindestabstand, strengste Hygienemaßnahmen, Umkleiden, Duschen, Gemeinschaftsräume oder Gastronomie bleiben geschlossen – und der Sport müsse generell kontaktfrei durchgeführt werden: Unter Einhaltung diverser Vorschriften ist das Fußballtraining vielerorts wieder erlaubt. Die anfängliche Freude über die Nachricht, endlich wieder mit seinen Teamkollegen gegen das runde Leder treten zu dürfen, ist bei so manchen Vereinen allerdings recht schnell wieder verpufft. Der hohe organisatorische Aufwand und die vielen Einschränkungen sowie saftigen Geldstrafen bei Verstößen sorgen dafür, dass zahlreiche Klubs lieber auf weitere Lockerungen warten.

Die Kontrollen bereits beim Betreten der Anlage, Anwesenheitsprotokolle führen, das ständige Desinfizieren – nicht nur der eigenen Hände, sondern auch der Trainings-Materialien wie Bälle, Hütchen oder Tore – sowie das Mitbringen von Trainingsbekleidung, da die Kabinen verschlossen bleiben: Die Begeisterung war in einigen Städten und Landesverbänden recht schnell wieder verfolgen. Denn: Mit den eigentlichen Einheiten habe das aktuelle Training wenig bis gar nichts zu tun, so der Grundtenor.

Mit SpielerPlus Corona-sicher trainieren

Um den Vereinen bei all den Vorschriften, Bedingungen und Maßnahmen die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes zu erleichtern, bietet die SpielerPlus-App neben der Team-Organisation neue Funktionen, die explizit auf die Einschränkungen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs zugeschnitten sind. Vor allem einfache und schnelle Lösungen zur Dokumentation der Teilnehmer sind besonders nachgefragt. Diese neuen SpielerPlus-Funktionen ermöglichen einen unkomplizierten Umgang auf Seiten der Teams und Vereine:

  • - Teilnehmerlisten exportieren
  • - Dokumente als Download bereitstellen
  • - Mit Neuigkeiten sofort das ganze Team erreichen

Alle weiteren Infos zur App und den neuen Funktionen findet ihr auf www.spielerplus.de sowie in sämtlichen App-Stores.

Kommentieren