HFC Falke

Suche erfolgreich: Trainer und Ligamanager kommen!

23. Dezember 2021, 07:57 Uhr

Sebastian Loether stößt zum Trainerteam des HFC Falke und wird ab kommender Saison die Geschicke des ambitionierten Bezirksligisten leiten. Foto: Heiden

"Für uns ist er die ideale Kombination aus 'Stallgeruch', externen Impulsen und Erfahrung im höherklassigen Bereich, so dass wir uns nach Gesprächen in verschiedenen Konstellationen schnell einig waren, dass wir wieder zusammenfinden wollen", lässt der HFC Falke verlauten und freut sich auf ihre "Wunschlösung" auf der Trainerposition. Zudem gibt es auch Neuigkeiten aus der Zwoten und auch ein Spieler bekommt eine neue Aufgabe.

"Nachdem uns unser langjähriger Coach Helle vor einigen Wochen mitteilte, dass er sein Amt in der nächsten Saison niederlegen würde, begannen bei uns einige Tage voller Gespräche, Austausch, Ideen (mal bessere, mal schlechtere…) und schlussendlich einer Einigung zum weiteren Vorgehen.

Da wir uns den Prozess wirklich nicht einfach gemacht haben und uns der Abschied von Helle natürlich schwer fällt, sind wir schon ein bisschen stolz, dass wir nun unsere absolute Wunschlösung als neuen Bestandteil unseres Trainerteams präsentieren können:

Ab dem 01.07.2022 wird Basti Loether unser Trainerteam verstärken. Er wird dabei die Rolle von Helle als Teil des Chef-Trainerteams gemeinsam mit Basti Stoffers übernehmen und neben den großartiger Weise weiterhin für uns tätigen Nicky Rode (Co-Trainerin) und Michael Schlechtweg (Torwarttrainer) die sportlichen Geschicke leiten", so das Statement des scheidenden Ligamanagers Christopher Dobirr, der sich ab der kommenden Spielzeit nur noch der Präsidiumsarbeit verschrien hat.

Falke findet also die erhoffte Mischung aus Kontinuität und neuen Impulsen.

Loether als ideale Kombination

Stallgeruch: Basti Loether (r.) hier bei der Meisterfeier des HFC Falke mit Noch-Coach Hellmann (l.) und Ex-Präsidentin Dwenger. Foto: Heiden

Dobirr weiter zur Zusammenarbeit mit dem neuen/alten Bekannten: "Nachdem Basti eine illustre Laufbahn im Amateurbereich hingelegt hat (wo wir uns beim Wedeler TSV kennenlernen durften und dann weitere 1,5 Jahre bei unserem HFC verbrachten), hat der B-Lizenz-Inhaber nunmehr 5 Jahre erfolgreich als Coach Erfahrungen außerhalb Falkes sammeln können (Niendorfer TSV, H-R und Türkiye) und brennt für die neue Aufgabe.

Für uns ist er die ideale Kombination aus 'Stallgeruch', externen Impulsen und Erfahrung im höherklassigen Bereich, so dass wir uns nach Gesprächen in verschiedenen Konstellationen schnell einig waren, dass wir wieder zusammenfinden wollen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind überzeugt, dass er der richtige Mann am richtigen Ort ist und sicher, dass wir langfristig gemeinsam erfolgreich sein werden."

Erfolgreiche Arbeit bei den Amateuren wird fortgesetzt

Auch Präsident Timo Oehlenschläger hat Neuigkeiten zu präsentieren, denn neben den bekannten Köpfen des Liga-Trainerteams bleiben auch die Zepterschwinger der Zwoten: "Mit der erfolgreichen Trainersuche für unsere erste Herren konnten wir eine Baustelle bereits zum jetzigen Zeitpunkt schließen, die es dem Verein ermöglicht in der Rückrunde die volle Konzentration auf die sportlichen Belange zu legen. Mit der gleichen Herangehensweise und Vorstellung wurde kurze Zeit später unser Trainerteam der Amateure konfrontiert. Ein Gespräch, welches gefühlt ca. 30 Sekunden dauerte, mündete im Ergebnis, dass Timm und Paul auch in der Saison 2022/23 die Geschicke bei unseren Jungs in der Zweiten leiten.

Die beiden haben sowohl qualitativ als auch quantitativ in den vergangenen sechs Monaten mehr als nur gute Arbeit geleistet, sodass die beiden seitens des Vereins das vollste Vertrauen für die weitere Zusammenarbeit genießen. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Zusammenarbeit!"

Neuer Ligamanager für die Erste aus den eigenen Reihen

Bleibt beim Bezirksligisten eigentlich nur noch die vakante Stelle von Christopher Dobirr, der sich satzungsgemäß ab der kommenden Saison nur noch der Präsidiumsarbeit widmen wird. Dabei wählt der Falke einen bekannten Weg. "Der Falke hat in der Vergangenheit gute Erfahrungen damit gemacht Personen aus den eigenen Reihen für neue Aufgaben zu integrieren. Wir freuen uns daher, dass Kevin Neumann bereits zum 01.01.2021 Stoffi als neuer Ligamanager unterstützen wird, sodass wir eine gewisse Zeit der 'Einarbeitungszeit' nutzen können", so Oehlenschläger.

Noch-Coach Hellmann setzt ein: "Eine super Lösung. Kevin ist, obwohl leider häufig verletzt und damit zu selten auf dem Acker, ein absoluter Leader neben dem Platz. Jemand, der immer ein offenes Ohr für seine Mitspieler hat. Er wird die Rolle richtig gut auskleiden."

Zur neuen Saison wird Neumann den Posten dann alleinig bekleiden, erhält aber weiterhin Unterstützung von Nils Kuntze-Braack, der dem Club auch erhalten bleiben wird.

Kommentieren