Kreisliga 6

TuS Holstein verzichtet auf traditionelle Hallenturniere

05. November 2021, 15:35 Uhr

Auch in diesem Jahr fällt der traditionsreiche Hallencup des TuS Holstein Quickborn der Corona-Pandemie zum Opfer. Foto: KBS-Picture.de

Der TuS Holstein Quickborn verzichtet auch im Jahr 2022 aufgrund der COVID-19-Pandemie auf seine Traditions-Fußball-Hallen-Turniere. Das geben die Verantwortlichen, in Person von Sportchef Fikret Yilmaz, in einer Pressemitteilung bekannt.

„Die aktuellen Vorgaben im Zusammenhang mit der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie lassen auch im Jahr 2022 eine ordnungsgemäße Durchführung leider nicht zu. Darüber hinaus sind angesichts der steigenden Fallzahlen eher weitere Beschränkungen zu erwarten. Eine Veranstaltung, die neben den fußballerischen Eindrücken und Leistungen auch sehr von der Stimmung in der jeweils voll besetzten Halle lebt, kann dann wohl nur in dem bisher gekannten Rahmen stattfinden“, heißt es von Seiten der Quickborner, die derzeit mit ihrer Liga-Mannschaft die Tabelle in der Kreisliga-Staffel 6 anführen.

„In voller Übereinstimmung mit dem Namensgeber“ habe man sich dazu entschlossen, „den Collatz+Schwartz-Cup sowie den Collatz+Schwartz-Quali-Cup auch im Jahr 2022 nicht zu veranstalten. Wir freuen uns jetzt bereits mit Euch auf den Januar 2023, wenn wir zum 38. Mal Fußball-Hallen-Turniere hoffentlich regulär stattfinden lassen können“, bleibt die große Hoffnung, dass sich die Situation entspannt und im kommenden Jahr die alt-bewährte Tradition wieder belebt werden kann.

Kommentieren