Kreisliga 06

TuS-Trainer bleibt: 18 Zusagen, einige Zugänge – und ein neuer Teammanager

27. April 2022, 10:37 Uhr

Chefcoach Björn Alexander Koll (re.), Co- und Torwarttrainer Andreas Ramcke (li.), Sportchef Fikret Yilmaz (2. v. li.) und Betreuerin Inge Monecke. Foto: TuS Holstein Quickborn

In der Liga musste man sich der schier übermächtigen U23 des FC Eintracht Norderstedt geschlagen geben. Nun hofft man noch über den Umweg der Quotientenregelung auf einen eventuellen Aufstieg in die Bezirksliga. Davon unabhängig, wurde beim TuS Holstein Quickborn „während der Corona-Zeit und im laufenden Spielbetrieb viel hinter den Kulissen gearbeitet“, wie Fikret Yilmaz, Sportlicher Leiter des Tabellenzweiten der Sechser-Staffel, in einer Pressemitteilung verkündet. Darin heißt es:

Wir konnten unseren Liga-Trainer Björn Alexander Koll sowie Co- und Torwarttrainer Andreas Ramcke und die Betreuerin Inge Monecke überzeugen, den eingeschlagenen Weg mit uns weiterzugehen. Dazu konnten wir Johannes Mewes als Teammanager gewinnen. Johannes ist beim TuS Holstein Quickborn kein Unbekannter. Er ist seit Jahren im Verein – nicht nur in der Fußball-Abteilung – ehrenamtlich tätig.

18 Zusagen aus dem aktuellen Aufgebot

Johannes Mewes wird neuer Teammanager beim TuS Holstein. Foto: Verein

Nach zahlreichen geführten Gesprächen konnte unser Trainerteam aus dem aktuellen Spielerkader für die Saison 2022/23, unabhängig von der Ligazugehörigkeit, fast den kompletten Kader und alle Leistungsträger halten, die von einigen höherklassigen Vereinen umworben wurden, sich aber entschlossen haben, den eingeschlagenen Weg weiter mit uns gehen zu wollen. Es handelt sich um folgende 18 Spieler: Nick Hoffmann, Anton Hoffmann, Fatih Sahin, Kadir Sen, Erenay Yilmaz, Jonas Limniatis, Basel Hasso, Jonathan Hüneburg, Niklas Kutz, Hendrik Stättner, Tom Meyer, Marvin Nietgen, Musawar Khokhar, Nick Brandes, Jesper Roschen, Tim Heinitz, Mats Ziri und Dirk Ballandat.

Drei Zugänge, eine Freigabe - und ein weiterer Neuer

Es wurden auch mit externen Spielern Gespräche geführt, was ebenfalls Früchte getragen hat. Alexej Schmidt (Raspo Uetersen), Arian Dervisholli (1. FC Quickborn) und Arbnor Veseli (SCALA) haben ihre Zusagen gegeben, unseren Weg mitzugehen und werden nächste Saison das blau-weiß-rote Quickborner Trikot tragen. Bereits im Winter ist Tom Hoffmann vom FC Elmshorn zu uns zurückgekehrt, konnte aufgrund der verweigerten Freigabe diese Saison nicht mehr für uns auflaufen. Ebenfalls im Winter ist Paul Morich vom TSV Altenholz gekommen, der nach einer längeren Verletzungspause erst im Sommer eingreifen wollte, aber kurzfristig am vergangenen Spieltag sein Debüt für den TuS Holstein Quickborn feiern konnte. Es laufen noch mit weiteren potentiellen Neuzugängen Gespräche, deren Verkündung später erfolgen wird.

Vier Abgänge

Verlassen haben uns leider Yannick Schwer, Matin Fazel, Talha Toka und Nevfel Toka. Yannick Schwer ist aus privaten Gründen in seine Heimat (Saarland) zurückgekehrt. In der Winterpause hatte uns schon Matin Fazel Richtung Dersimspor (Landesliga) verlassen. Die Toka-Brüder legen eine Fußball-Pause ein.

Kommentieren