Oberliga

„Urgewalt“ für Süderelbe: Jede Menge (neue) Qualität für die „Kiesbargler“

04. Juli 2022, 21:06 Uhr

Dino Fazlic (Mi.) wechselt als Kapitän von Nord-Regionalligist FC Teutonia 05 zum FC Süderelbe. Foto: noveski.com

Nicht erst in der Abstiegsrunde zeigte der FC Süderelbe, zu welchen Höhenflügen Chefcoach Stefan Arlt die „Kiesbargler“ getriezt und geformt hat. Punktgleich mit dem TuS Osdorf schloss der FCS das Rennen um die „Goldene Ananas“ auf dem zweiten Platz ab. Eine „Goldene Ananas“, die jedoch deutlich mehr wert ist. Denn: Schon im Verlaufe der Hinrunde setzte Süderelbe das eine oder andere Ausrufezeichen!

Ebenfalls von der Kreuzkirche an den Kiesbarg wechselt Außenverteidiger Jeffery Volkmer. Foto: noveski.com

Zuletzt war es jedoch lange still am Kiesbarg. Im Hintergrund wurde aber eifrig am Kader für die kommende Saison gearbeitet. Nun kann Liga-Manager Seweryn Malyk ein wenig Licht ins Dunkel bringen – und in einer Pressemitteilung den einen oder anderen hochkarätigen Neuzugang verkünden! Dabei bestätigt er auch unsere Informationen, dass es unter anderem Dino Fazlic und Jeffery Volkmer vom Nord-Regionalligisten FC Teutonia 05 in den Süden Hamburgs ziehen wird!

Sehr geehrte Medienvertreter,

in der heutigen Pressemitteilung möchten wir Euch über den Kader der Oberliga-Mannschaft und weitere Veränderungen rund um den FC Süderelbe für die Saison 2022/2023 informieren.

Zunächst die Personalien der Verantwortlichen des „Teams um das Team.“ Cheftrainer ist Stefan Arlt, der seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 verlängert hat. Er geht damit genauso in das dritte Jahr wie Florin Tirt (Co-Trainer), Marko Celko (Torwart-Trainer), Jannis Wirth (Fitnesstrainer), Seweryn Malyk (Sportdirektor, Schiedsrichter-Betreuer und Stadionsprecher), Physiotherapeut Michael Knospe, Liga-Koordinator Wolfgang Jünger und Betreuerin Andrea Schubert. Das harmonische Umfeld werden bereichern: Sebastian Scharrer (Kognitives Training/Videoanalyse), Daniel Stahl (Scouting), Rodrigo da Palma Guerreiro Silva (Fitnesstrainer), Dennis Maschmann (Physiotherapeut). Nicht mehr dabei sein werden Co-Trainer-Ikone Yavor Yordanov und Physiotherapeut Florian Lintz.

Zwölf Neue, 14 Abgänge

Stefan Arlt will mit seinem FCS den nächsten Schritt machen. Foto: noveski.com

Neuzugänge: Dino Fazlic, Jeffery Volkmer (beide FC Teutonia 05), Niklas Golke (SV Drochtersen/Assel), Mustafa Ercetin (TuS Osdorf), Enis Ay (Hamm United FC), Tom Sethmacher, Marvin Alidemi, Olivier Fabiszewski (alle VfL Güldenstern Stade), Alexander Koval (Eimsbütteler TV A-Junioren), Ibrahim Turay, Mouhammed Hourani, Abdulrahman Hamam (alle eigene A-Junioren)

Sesshaft geblieben: Ömer Akyörük, Can Kömürcü, Fabian Carlsen, Justin Heinbockel, Marius Wilms, Jorge Camacho, Nico Reinecke, Maximilian Arlt, Rouven Treu, Razak Bandi, Timo Pfaffenroth, Yannick Herrmann, Niklas Hoffmann, Anton von Westerholt, Noah Michelakakis, Lamarana Bah

Abgänge: Alperen Bayraktar, Timo Schubert, Lukas Beuck (alle eigene 2. Herren), Claudiu Codoban, Mariano Jose Cusano, Mauro Alcaraz, Diego Giachero, Mohammed Doudouch, Otman Maachou, Vinicius Leite Teles, Takuro Mohara, Kyong-Ho Song, Daniel Thompson, Yassin Ferchichi-Heiß (alle Ziel unbekannt)

Neue überdachte Sitzplätze am Kiesbarg

Auch Mustafa Ercetin (Mi.) will künftig für Süderelbe jubeln. Foto: noveski.com

Pünktlich zur neuen Saison freuen wir uns, unseren treuen Fans über 100 überdachte Sitzplätze auf dem Kiesbarg anzubieten. Die Heimspiele der Liga-Mannschaft finden freitags um 19 Uhr statt. Unser erster Vorsitzender Clemens Müller und sein gut eingespieltes "Orga-Team" werden wieder für ein perfektes "Drumherum" und die besondere "Kiesbarg-Atmosphäre" sorgen.

Wir heißen alle Neuzugänge "herzlich willkommen", bedanken uns bei den Abgängen für ihr Engagement und wünschen privat und sportlich alles Gute.

Mit sportlichen Grüßen

FC Süderelbe

Der Vorstand

Hamburg, 04. Juli 2022

Kommentieren