Regionalliga Nord

Vertrag verlängert: Auch Dallas bleibt in Altona

16. Juni 2020, 10:54 Uhr

Kickt auch in der kommenden Saison für den AFC: Verteidiger Dallas Aminzadeh. Foto: KBS-Picture.de

Nach und nach nimmt der Kader von Altona 93 für die kommende Saison immer mehr Konturen an. Erst die Entscheidung, Andreas Bergmann zum neuen Cheftrainer zu machen und Philipp Körner zu dessen Assistenten zu befördern. Dann die Zusagen aus dem aktuellen Aufgebot von Leon Mundhenk, Nathanael Obeng Sallah, Niklas Siebert, William Wachowski und Armel Gohoua, auch in der nächsten Spielzeit die Adolf-Jäger-Kampfbahn als sportliches Zuhause zu betiteln. Zwar wird Kapitän Marco Schultz dem Club und der Hansestadt den Rücken kehren und in Österreich beim SC Imst anheuern, aber mit Incheol Choi (SC Victoria) steht auch der erste externe Neuzugang fest. Unseren Informationen zu Folge wird auch Osdorf-Knipser Jeremy Wachter zum AFC wechseln!

Nun kann der Altonaer Fussbal-Club eine weitere Erfolgsmeldung verkünden: Auch Abwehrrecke Dallas Aminzadeh bleibt dem Club treu! Der 27-jährige US-Amerikaner, der vor dieser Serie vom Bremer SV in die Hansestadt gewechselt ist, hat sich beim AFC zu einer wichtigen Führungsfigur auf sowie abseits des Platzes entwickelt. „Dallas hat sich in dem einen Jahr bei uns mit jedem Zweikampf in die Herzen der Fans gefightet und ist mit seinem Einsatz und seinem Tempo weiter ein wichtiger Baustein unserer Abwehr. Wir sind happy, dass er auch in der nächsten Spielzeit in der Regio für den AFC aufläuft!“, wird Präsident Dirk Barthel auf der „facebook“-Seite der Altonaer zitiert.

Aminzadeh, der nicht nur in den USA aktiv gegen das runde Leder getreten hat, sondern einst auch in Luxemburg aktiv war, freut sich ebenfalls über den Verbleib: „Ich habe gar nicht so viel dazu zu sagen. Ich bin einfach froh, dass wir uns geeinigt haben und glücklich, weiter für Altona 93 zu spielen“, so der Verteidiger, der in dieser Saison in 14 Partien für den Nord-Regionalligisten auf dem Platz stand.

Kommentieren