Bezirksliga Nord

Vicky II bindet Quartett für eine weitere Saison und präsentiert drei Zugänge

14. April 2020, 18:29 Uhr

Kapitän Daniel Tramm wird auch in der nächsten Saison bei Vicky II den Weg vorgeben. Foto: Bode

Dass der SC Victoria II sich mit einem Spieler aus der Oberliga verstärkt, steht seit dem Wochenende fest. Vom 1. FC Phönix Lübeck wird Lasse Sohrweide an die Hoheluft wechseln. Doch das ist nicht die einzige Personalie, die der Nord-Bezirksligist in den vergangenen Tagen festgezurrt hat. Die Vicky II-Verantwortlichen können zudem vermelden, dass gleich ein Quartett an nicht unwichtigen Bausteinen für die nächste Saison zugesagt hat und zwei Youngster aufrücken. Das Trainerduo Michel Massing und David Eybächer bezieht nicht nur Stellung zu den Personalien, sondern spricht auch über die aktuelle Situation. 

"Mit Lasse bekommen wir einen sehr erfahrenen und hochklassigen Spieler dazu, der dabei helfen wird, die vielen jungen Talente an die Hand zu nehmen. Er soll zum Grundgerüst und Rückgrat des Teams gehören", sagt David Eybächer über den 33-Jährigen, der ab der neuen Spielzeit ins SCV-Trikot schlüpfen wird. Sohrweide erzielte in 113 Oberliga-Partien 71 Tore und bereitete 27 Treffer für TSB Flensburg vor, ehe er nach Lübeck wechselte. Dort ist er mit seinem Team aktuell Tabellenführer der Oberliga Schleswig-Holstein. "Die weite Fahrt und der große Aufwand sind die Gründe für meinen Wechsel. Das schaffe ich einfach jobtechnisch nicht mehr. Da liegt jetzt meine Priorität", sagt Sohrweide, der in Hamburg arbeitet, gegenüber dem Portal "sportzbuzzer.de" zu seinem Wechsel.

Zwei Youngster rücken aus der eigenen Jugend auf

Auch Philipp Wolpers (vo.) trägt für eine weitere Spielzeit das Trikot der SCV-Reserve. Foto: Bode

Auf Seiten der Zusagen aus dem eigenen Kader dürfen die Victorianer mitteilen, dass Mannschaftskapitän und Top-Scorer Daniel Tramm (28 Tore, sieben Vorlagen) sein Ja-Wort für die kommende Saison gegeben hat. Der Torjäger bleibt ligaunabhängig. Ebenfalls zugesagt haben die stellvertretenden Kapitäne Mert Özel und Steen Schimmelpfenning und auch der zweitbeste Scorer des Teams, Philipp Wolpers (neun Tore, sieben Vorlagen), bleibt dem Nord-bezirksligisten in der Zukunft weiterhin erhalten. "Wir sind in einer frühen Phase der Vorbereitung auf das, was kommt. Vor allem, weil wir noch nicht wissen, in welcher Liga wir spielen werden, freut es uns besonders, dass Daniel, Philipp, Mert und Steen schon jetzt ihre Zusage – egal für welche Liga – gegeben haben", erklärt Michel Massing.

Dazu verstärken die Top-Talente Egor Tschudinow (SC Victoria U18) und Arash Djafari (SC Victoria U19) den Kader der kommenden Spielzeit. Wann diese beginnt und in welcher Liga Vickys Zweitvertretung spielen wird, ist noch unklar. "Wir möchten natürlich die aktuelle Saison beenden. Wir haben sehr viel Arbeit und Zeit in das noch laufende Jahr gesteckt und hoffen, dass das nicht umsonst war. Die Rahmenbedingungen dafür, dass die Saison zu Ende gespielt werden kann, sind von den Verbänden geschaffen worden. Natürlich macht das Ganze nur Sinn, wenn wir die Corona-Krise vorher in den Griff bekommen. Die Gesundheit geht selbstredend vor", so  Massing.  Ähnlich sieht es Eybächer: "Natürlich ist es jetzt noch Kaffeesatz-Leserei, wie und wann es weitergehen wird, aber wir nutzen die Zeit und stecken mitten in den Gesprächen mit unserem Team. Wir werden auch noch weitere Jugendspieler auf unserem Weg mitnehmen. Daran arbeiten wir gerade." Für den Spielertrainer übrigens geht es auf dem Platz zunächst nicht weiter: Eybächer wird sich einer Kreuzbandoperation unterziehen müssen.

Kommentieren