Landesliga 02

Von Haupt-Konkurrent Kosova: Sager übernimmt Türkiye!

31. März 2022, 19:39 Uhr

Daniel Sager wird neuer Cheftrainer bei Kosova-Rivale FC Türkiye. Foto: noveski.com

Ein Zukunftsentscheidung mit durchaus Brisanz: Im Februar verkündete Daniel Sager im Gespräch mit uns das, was er im Verein bereits im November offen kundtat. Denn nach fünf Jahren beendet der 42-Jährige seine erfolgreiche Arbeit beim Klub Kosova. Bei dem „Klub“, den er aktuell an die Tabellenspitze der Landesliga-Staffel 2 geführt hat. „Diese Entscheidung hat ja, wie man sich aufgrund des Tabellenplatzes denken kann, nichts mit der sportlichen Situation zu tun“, erklärte uns Sager damals. „Der Weg über die fünf Jahre war sehr spannend, interessant und es hat enorm großen Spaß gemacht. Ich habe tolle Menschen kennengelernt und auch Freunde gefunden. Aber es war auch ein ewiges Tun und Machen, Buddeln und Wühlen – und das kostet Kraft.“

Türkiye-Manager Klaus Klock bestätigt uns die Verpflichtung von Daniel Sager als Cheftrainer. Foto: noveski.com

Kraft, die Sager ab Sommer bei einem der größten Konkurrenten im Kampf um die Meisterschaft reinstecken wird. Der jetzige Kosova-Coach übernimmt zur neuen Saison nämlich den FC Türkiye! Der Rang-Dritte hatte erst zu Beginn der Woche verlauten lassen, dass Verein und Übungsleiter Jörn Großkopf nach der laufenden Spielzeit getrennte Wege gehen werden. Nun steht der Nachfolger bereits fest und in den Startlöchern!

Klock bestätigt: Sager übernimmt

Auch wenn sich Sager aktuell – und vor dem Spitzenspiel am Sonntag beim Tabellenzweiten vom ASV Hamburg – nicht zu seiner neuen Aufgabe äußern und zusätzlich Öl ins Feuer gießen möchte, bestätigt uns Türkiye-Manager Klaus Klock die Verpflichtung des 42-Jährigen als neuen Cheftrainer: „Daniel hat einen klaren Plan, wie und was er spielen möchte. Er ist charakterlich ein top Typ und arbeitet stark an der Kaderzusammenstellung mit. Zudem sind wir uns einig, dass er aktiv am Trainingsinhalt für die Jugend mitwirken wird.“

"Daniel hat gezeigt, dass er eine Mannschaft aufbauen und formen kann"

Führt Sager den Klub Kosova zum Abschied zum Aufstieg - und spuckt damit seinem neuen Club in die Suppe? Foto: noveski.com

Nicht nur das. Auch den durchaus schwierigen Bedingungen – vor allem im Winter – wird er sich anpassen „und alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, wie zum Beispiel eine Großhalle, nutzen“, so Klock, der betont: „Daniel hat gezeigt, dass er eine Mannschaft aufbauen und formen kann.“ Und darum geht’s auch Klock für die kommende Serie – denn: „Ich bin hochmotiviert, eine starke Mannschaft zu formen – egal für welche Liga!“

Denn Fakt ist, dass Sager bis zuletzt alles für den Klub Kosova geben wird, wie er uns im Februar bereits versicherte: „Sollten wir am Ende ganz oben stehen, wofür wir natürlich alles tun werden, wäre das der krönende Abschluss.“ Dann könnte er das Amt „ruhigen Gewissens übergeben“, wie er meinte. Besonders pikant: Die beiden Spiele zwischen Kosova und Türkiye stehen noch aus. Das erste Aufeinandertreffen steigt am 13. April. Wie es der Zufall so will, schließen beide Teams die Saison am letzten Spieltag auch noch gegeneinander ab...

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren