2. Bundesliga
16. Spieltag


VfL Osnabrück

1

:

1


FC St. Pauli

Anpfiff

Sa - 09.12. 20:30 Uhr

Spielstätte

Bremer Brücke

Zuschauer

15741

Schiedsrichter

Patrick Schwengers

St. Pauli noch ohne Niederlage

Osnabrück muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch Liga-Schwergewicht FC St. Pauli empfangen. Am vergangenen Spieltag verlor der VfL Osna gegen den FC Schalke 04 und steckte damit die zehnte Niederlage in dieser Saison ein. Der FC St. Pauli trennte sich im vorigen Match 2:2 vom Hamburger SV.

Daheim hat der VfL Osnabrück die Form noch nicht gefunden: Die fünf Punkte aus acht Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Mit nur sieben Zählern auf der Habenseite ziert der Vfl das Tabellenende der 2. Bundesliga. Mit erschreckenden 37 Gegentoren stellt das Heimteam die schlechteste Abwehr der Liga.

Mit 31 gesammelten Zählern hat St. Pauli den ersten Platz im Klassement inne. Prunkstück von Sankt Pauli ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 13 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen die Gäste (8-7-0) noch ausrichten kann.

Schlechteste Defensive der Liga empfängt die geballte Offensivfreude: Das Aufeinandertreffen von Osnabrück mit dem FC St. Pauli steht unter klaren Vorzeichen. Körperlos agierte der VfL Osna in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik belegt. Ob sich St. Pauli davon beeindrucken lässt? Die letzten drei Spiele alle verloren: Der VfL Osnabrück braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen den FC St. Pauli gelingt, ist zu bezweifeln, gewann St. Pauli immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen.

Osnabrück muss einen Gala-Tag erwischen, um gegen den FC St. Pauli etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist der VfL Osna lediglich der Herausforderer.