2. Bundesliga
30. Spieltag


1. FC Nürnberg

0

:

2


SC Paderborn 07

Anpfiff

Fr - 19.04. 18:30 Uhr

Spielstätte

Max-Morlock-Stadion

Zuschauer

27939

Schiedsrichter

Florian Exner

Paderborn beendet Serie von sechs Spielen ohne Sieg

Mit 0:2 verlor der 1. FCN am vergangenen Freitag zu Hause gegen Paderborn. Der 1. FC Nürnberg war beim 3:1 als Sieger des Hinspiels hervorgegangen.

Die 27.939 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Adriano Grimaldi brachte den SCP bereits in der zehnten Minute in Front. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den die Paderborner Elf für sich beanspruchte. In Durchgang zwei lief Joseph Hungbo anstelle von Benjamin Goller für Nürnberg auf. Für das 2:0 des SC Paderborn 07 zeichnete Visar Musliu verantwortlich (61.). Gleich drei Wechsel nahm der SCP07 in der 80. Minute vor. Laurin Curda, Grimaldi und Aaron Zehnter verließen das Feld für Calvin Brackelmann, Jannis Heuer und Robert Leipertz. In der 84. Minute stellte der 1. FCN personell um: Per Doppelwechsel kamen Taylan Duman und Felix Lohkemper auf den Platz und ersetzten Jens Castrop und Lukas Schleimer. Am Schluss schlug Paderborn den FCN mit 2:0.

Zehn Siege, sieben Remis und 13 Niederlagen hat der 1. FC Nürnberg derzeit auf dem Konto. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierten die Gastgeber die dritte Pleite am Stück.

Der SCP verbuchte insgesamt zwölf Siege, sieben Remis und elf Niederlagen. Der Gast verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur vier Punkte ein.

Der SC Paderborn 07 setzte sich mit diesem Sieg von Nürnberg ab und belegt nun mit 43 Punkten den achten Rang, während der 1. FCN weiterhin 37 Zähler auf dem Konto hat und den elften Tabellenplatz einnimmt.

Am kommenden Sonntag trifft der 1. FC Nürnberg auf den Karlsruher SC, Paderborn spielt tags zuvor gegen den SV 07 Elversberg.