2. Bundesliga
31. Spieltag


Eintracht Braunschweig

0

:

4


Hamburger SV

Anpfiff

Sa - 27.04. 13:00 Uhr

Spielstätte

Eintracht-Stadion

Zuschauer

22167

Schiedsrichter

Daniel Siebert

Hamburger SV gewinnt hoch bei Braunschweig

Der Hamburger SV erreichte einen 4:0-Erfolg bei der Eintracht Braunschweig. Der HSV ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Braunschweig einen klaren Erfolg. Der Hamburger SV war im Hinspiel gegen den BTSV zu einem knappen 2:1-Sieg gekommen.

Ein Doppelpack brachte den HSV in eine komfortable Position: Robert Glatzel war gleich zweimal zur Stelle (10./22.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der Pause stellte die Eintracht Braunschweig personell um: Per Doppelwechsel kamen Hampus Finndell und Anderson Lucoqui auf den Platz und ersetzten Robin Krauße und Anton Donkor. Gleich drei Wechsel nahm der Hamburger SV in der 67. Minute vor. Jean-Luc Dompé, Glatzel und Ransford Königsdörffer verließen das Feld für Bakery Jatta, András Németh und Masaya Okugawa. Mit dem rechten Fuß baute Jatta den Vorsprung des Rautenklub in der 69. Minute aus. In der 84. Minute legte Ludovit Reis mit dem rechten Fuß zum 4:0 zugunsten des Dino nach. Letztlich fuhr der Gast einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Kurz vor dem Ende des Fußballjahres rangiert Braunschweig knapp im gesicherten Bereich. Die Eintracht musste sich nun schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Heimmannschaft insgesamt auch nur zehn Siege und vier Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Das Konto des HSV zählt mittlerweile 52 Punkte. Damit steht der Hamburger SV kurz vor Saisonende auf einem starken vierten Platz.

Am kommenden Samstag tritt der BTSV bei der SpVgg Greuther Fürth an, während der HSV einen Tag zuvor den FC St. Pauli empfängt.