2. Bundesliga
33. Spieltag


Eintracht Braunschweig

1

:

0


SV Wehen Wiesbaden

Anpfiff

So - 12.05. 13:30 Uhr

Spielstätte

Eintracht-Stadion

Zuschauer

21026

Schiedsrichter

Marco Fritz

Neun Partien ohne Sieg: Wehen Wiesbaden setzt Negativtrend fort

Die Eintracht Braunschweig trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen den SV Wehen Wiesbaden davon. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für Braunschweig. Im Hinspiel hatte sich der BTSV auf dem Platz von Wehen Wiesbaden die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und mit 3:1 gewonnen.

Þórir Jóhann Helgason brachte den SVWW in der 22. Minute per Rechtsschuss ins Hintertreffen. Wiesbaden brauchte den Ausgleich, aber die Führung der Eintracht Braunschweig hatte bis zur Pause Bestand. Wenig später kamen Antonio Jonjic und Franko Kovačević per Doppelwechsel für Nikolas Agrafiotis und Nick Bätzner auf Seiten des SV Wehen Wiesbaden ins Match (59.). Gleich drei Wechsel nahm Braunschweig in der 71. Minute vor. Fabio Kaufmann, Niklas Tauer und Johan Gómez verließen das Feld für Hampus Finndell, Sebastian Griesbeck und Anthony Ujah. Schlussendlich pfiff Referee Marco Fritz das Spiel ab, ohne dass Tore im zweiten Durchgang zu bejubeln waren. Die Eintracht brachte am Ende einen knappen Dreier unter Dach und Fach.

Das Fußballjahr neigt sich langsam seinem Ende entgegen, und die Braunschweiger Mannschaft rangiert vor den Abstiegsplätzen im unteren Mittelfeld. Das Heimteam bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt elf Siege, fünf Unentschieden und 17 Pleiten. Zuletzt lief es erfreulich für den BTSV, was acht Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Kurz vor Saisonende steht Wehen Wiesbaden mit 32 Punkten auf Platz 16. Im Sturm der Gäste stimmt es ganz und gar nicht: 35 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Mit nun schon 17 Niederlagen, aber nur acht Siegen und acht Unentschieden sind die Aussichten des SVWW alles andere als positiv. Der SV Wehen Wiesbaden entschied kein einziges der letzten neun Spiele für sich.

Während die Eintracht Braunschweig am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) beim 1. FC Kaiserslautern gastiert, duelliert sich Wehen Wiesbaden zeitgleich mit dem FC St. Pauli.