Die Überraschungen nach drei Spieltagen

Dieser Artikel enthält kommerzielle Links.
Kaum eine Zweitliga Saison wurde mit so viel Spannung erwartet wie die Saison 21/22. Spannende Duelle, Derby über Derby und geballte Tradition im Deutschen Unterhaus. Drei Spieltage sind inzwischen gespielt und die ersten Überraschungen sind erkennbar.

SSV Jahn Regensburg

Die Bayern sind nach drei Spieltagen die Überraschungsmannschaft. Der perfekte Start steht für den Jahn zu buche und auch mit den besten Bonuscodes hätte man vermutlich nicht auf die Regensburger getippt. Drei Spiele – Drei Siege macht neun Punkte und die alleinige Tabellenführung. 

Dynamo Dresden

Auf Platz zwei folgt auch die nächste Überraschung. Dynamo Dresden steht als Aufsteiger zurzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Dabei gewannen die Ostdeutschen nicht nur zwei Mal, sondern zeigten auch eine beeindruckende Leistung. Lediglich am zweiten Spieltag gab es beim HSV ein Unentschieden. Am dritten Spieltag konnte man sich gegen den kleineren HSV aus Hannover mit 2:0 durchsetzen und sicherte sich so weiterhin den zweiten Platz. Allerdings punktgleich mit dem Karlsruher SC und dem FC St. Pauli.

FC St. Pauli

Der kleine Stadtteil Verein aus Hamburg hat es am vergangenen Freitag mal wieder geschafft den „großen“ Hamburger SV zu ärgern. Mit 3:2 setzte man sich im Stadtderby durch und schaffte so den Sprung auf Platz 4. Für einige Fans war es so etwas wie die Wachablösung der Führung innerhalb der Stadt. Doch die Saison ist noch lang und 31 Spieltage sind noch zu spielen. Dennoch gehören die Braun-Weißen zu den Überraschungen, auch wenn sie ein Geheimfavorit auf den Aufstieg waren.

Schalke 04 & Werder Bremen

Die beiden Bundesliga-Absteiger aus Gelsenkirchen und Bremen sind angekommen in der zweiten Liga. Für beide steht, genauso wie für den HSV, eine Niederlage, ein Sieg und ein Unentschieden zu Buche. Allerdings wurden beiden Mannschaften klar aufgezeigt, dass die zweite Liga kein Spaziergang wird. Die großen Namen sind die Gejagten und nun können die beiden sich selber ein Bild davon machen, was dem HSV die letzten vier Jahre widerfahren ist. Ein guter Start sieht auf jeden Fall anders aus.

Düsseldorf & Hannover

Beide Mannschaften sind mit hohen Ambitionen in die Saison gestartet. Stehen nach einem dürftigen Start aber am Ende der Tabelle. Hannover hat zurzeit nur einen Punkt, der aus dem ersten Spiel gegen Bremen stammt. Düsseldorf schaffte es immerhin den Auftakt zu gewinnen.

Holstein Kiel

Relegations-Blues lässt grüßen. Die Mannen aus der Landeshauptstadt stehen mit 0 Punkten am Tabellenende. Drei Niederlagen aus drei Spielen und alle auch noch 3:0. Die Störche warten also nicht nur auf ihren ersten Punkt, sondern auch auf das erste Tor. Auch im DFB-Pokal machte man keine gute Figur, konnte man sich doch erst in der Verlängerung gegen Weiche Flensburg durchsetzen. Der KSV gehört auf jeden Fall zu den negativen Überraschungen nach den ersten drei Spieltagen.

Die Saison ist noch lang und die Tabelle wird sich auch noch mehrfach hin und her schieben. Trotzdem bleibt es spannend zu sehen, wie die großen Vereine mit Aufstiegsambitionen in die Spur finden. Die nächsten Spieltage versprechen auf jeden Fall wieder viel Spannung.

Kommentieren