SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg

Ergebnis 2 : 1 (0 : 2) Anpfiff: So - 25.02. 13:30 Liga: 2. Bundesliga Spieltag: 23. Spieltag

Torfolge:

Live-Ticker geschlossen

In Zusammenarbeit mit sport.de - News, Daten und mehr zur Bundesliga.

90'
Fazit:
Fürth gewinnt das Frankenderby gegen Nürnberg mit 2:1 und meldet sich nach drei Niederlagen in Folge erfolgreich im Kampf um die Aufstiegsplätze zurück. Der Anfang gehörte zunächst den Gästen, die nach ihrem frühen Führungstor zwei dicke Chancen aufs 2:0 liegen ließen, dann jedoch nicht nur im direkten Gegenzug den Ausgleich kassierten, sondern auch Castrop mit Gelb-Rot verloren. In Überzahl spielte anschließend nur noch das Kleeblatt, das sich kurz nach dem Seitenwechsel dann auch mit dem zweiten Tor belohnen konnte. Weil der FCN anschließend in keine einzige Druckphase mehr kam und die einzigen beiden Abschlüsse aus Abseitspositionen heraus entstanden, steht in der Statistik letztlich seit der 25. Spielminute kein einziger Torschuss der Gäste mehr zu Buche, wodurch der Derbysieg der Kleeblätter absolut verdient ist.
90'
Spielende
90'
Aus dem Nichts kommt der Club jetzt doch noch einmal zum ersten Abschluss seit der 25. Spielminute. Kanji Okunuki zieht aus 19 Metern ab und jagt das Leder aufs rechte Eck. Jonas Urbig ist jedoch zur Stelle und faustet die Kugel nach außen weg. Womöglich hätte der Treffer aber wegen einer Abseitsposition eh nicht gezählt.
90'
Derweil wechselt Zorniger noch einmal und bringt Kiomourtzoglou für Lemperle.
90'
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Orestis Kiomourtzoglou
90'
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tim Lemperle
90'
Jeltsch klärt vor Hrgota zur Ecke. Die kurz ausgeführte Variante bringt letztlich aber nichts weiter ein, weil Srbeny sich gegen Valentini ein Offensivfoul leistet.
90'
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Fünf Minuten gibt es jetzt noch obendrauf.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90'
Gelbe Karte für Damian Michalski (SpVgg Greuther Fürth)
Kaum probiert Nürnberg mal etwas, ziehen die Fürther erneut das taktische Foul, um einen Gegenstoß schon im Ansatz zu unterbinden. Für den gezielten Tritt gegen Schleimers Knöchel sieht Michalski natürlich Gelb.
88'
Cristian Fiél zieht die letzten beiden Pfeile aus seinem Köcher. Iván Márquez und Joseph Hungbo sollen irgendwie noch den "Lucky Punch" erzwingen.
88'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Joseph Hungbo
88'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Wekesser
87'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Iván Márquez
87'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jannes Horn
86'
Die Partie plätschert sehr ereignisarm dem Abpfiff entgegen. Die Gäste tun sich unglaublich schwer, sich spielerisch aus der festen Umklammerung der Kleeblätter zu befreien, die es bei eigenem Ballbesitz schon längst nicht mehr eilig haben.
83'
Srbeny tankt sich vom linken Flügel aus bis ins Zentrum durch, legt sich die Kugel dann aber etwas zu weit vor. Klaus behauptet den Ball im Nachfassen vor Meyerhöfer.
82'
Die letzten zehn Minuten laufen und Nürnberg ist weiterhin völlig abgemeldet. Dennoch: Dem Club fehlt nur ein Tor. Obwohl seit der 25. Minute kein Torschuss vom FCN mehr abgegeben wurde, ist das Frankenderby somit weiterhin spannend.
79'
Doppelwechsel bei der Spielvereinigung. Doppeltorschütze und möglicher Derbyheld Sieb darf sich den Applaus von den Rängen abholen.
79'
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dennis Srbeny
79'
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Armindo Sieb
79'
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Meyerhöfer
79'
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Simon Asta
76'
Gelbe Karte für Erik Wekesser (1. FC Nürnberg)
Wekesser ringt Sieb ohne Not zu Boden und handelt sich eine absolut unnötige Gelbe Karte ein.
75'
Nach flacher Hereingabe von rechts kommt Sieb mal wieder zum Abschluss. Sein Rechtsschuss wird jedoch nur zur Ecke geblockt, mit der Green jedoch keinen Mitspieler findet.
72'
Beide Trainer wechseln erneut. Knapp 20 Minuten trennen das Kleeblatt vom Derbysieg.
72'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
72'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Sebastian Andersson
71'
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oussema Haddadi
71'
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Luca Itter
69'
Der Club tut sich in Unterzahl weiterhin unglaublich schwer und kann sich gegen sehr ballsichere Kleeblätter kaum aus der Umklammerung befreien. Es bleibt weiterhin ein Spiel auf ein Tor.
66'
Goller hat nun Feierabend. Fiél bringt Okunuki für die verbleibenden 25 Minuten.
66'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Kanji Okunuki
66'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Benjamin Goller
63'
Geis legt Hrgota, der den fälligen Freistoß aus 23 Metern zentraler Position auch selbst direkt ausführt. Der Linksschuss ist sehr stramm, geht jedoch deutlich links vorbei.
62'
Die große Frage lautet nun natürlich, wie Nürnberg vor allem taktisch auf diesen Rückstand reagiert. Im zweiten Durchgang verteidigen alle neun verbliebenen Feldspieler weiterhin im und um den eigenen Sechzehner herum. Klar, ein 1:3 wäre wohl der Genickbruch. Dennoch müssen die Rot-Weißen sich so langsam aber sicher etwas einfallen lassen, um die drohende Derbyniederlage zu verhindern.
59'
Aus dem Nichts zappelt nun das Leder im Fürther Tor, aber sofort geht an der Seitenlinie die Fahne nach oben. Andersson startet bei einem Freistoß von rechts deutlich zu früh und köpft aus dem Abseits heraus per Flugkopfball rechts ins Tor. Der Jubel verhallt entsprechend schnell.
56'
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 2:1 durch Armindo Sieb
Fürth spielt die Überzahl gegen tiefe Nürnberger aus und erhöht auf 2:1. Green findet mit einem starken Chip Hrgota, der per Kopf für den nachrückenden Sieb ablegt. Aus 16 Metern nimmt der 21-Jährige mit rechts Maß aufs linke untere Eck und versenkt den Ball dort auch unhaltbar für Klaus.
53'
Gelbe Karte für Simon Asta (SpVgg Greuther Fürth)
Die Spielvereinigung ist nun sehr weit aufgerückt und muss bei Ballverlusten durchaus aufpassen. Deshalb zieht Asta gegen Brown auch sofort das taktische Foul, um einen Gegenstoß im Keim zu ersticken. Der Preis dafür ist natürlich die Gelbe Karte.
50'
Bei einer Fürther Ecke von rechts stehen alle verbleibenden Nürnberger Feldspieler im eigenen Strafraum. Dementsprechend kommt Hrgotas Nachschuss aus 16 Metern auch nicht durch und wird im Pulk geblockt.
48'
Die Fürther drücken weiterhin auf die Führung. Hrgota zieht aus 15 Metern ab, aber Klaus ist noch zur Stelle und lenkt die Kugel mit den Fäusten an den Außenpfosten. Der anschließende Eckstoß verpufft einmal mehr.
46'
Die Mannschaften kehren auf den Platz zurück und beim Club kommt es zur taktischen Umstellung. Für Uzun übernimmt jetzt Geis. Weiter geht's.
46'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
46'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Can Uzun
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es im Frankenderby 1:1. Die Gäste begannen deutlich stärker und gingen direkt mit ihrem ersten Abschluss in Führung (8.). In der Folgezeit war das Kleeblatt zwar aktiver, lief aber immer wieder im Konter. Wekesser (18.) und Goller (25.) ließen zwei richtig gute Chancen auf die 2:0-Führung liegen. Einmal rettete Asta, einmal der Pfosten. Dann im direkten Gegenzug versenkte Sieb einen Nachschuss aus 18 Metern unhaltbar für Klaus im Club-Tor (27.), ehe Castrop mit der Ampelkarte vom Feld musste (34.). In Überzahl machte die Spielvereinigung dann das Spiel, erarbeitete sich jedoch noch keine richtig klare Chance auf die Führung. Der zuletzt sehr wacklige FCN braucht die Pause nun dringend, um sich neu zu formieren.
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45'
Jetzt hat wiederum Asta auf dem rechten Flügel viel Platz, holt jedoch nur eine weitere Ecke heraus, die jedoch viel zu zahm ins Zentrum der Nürnberger Box segelt. Die FCN-Defensive kann mühelos klären.
45'
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Drei Minuten gibt es jetzt noch on top.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44'
Dicke Chance aufs 2:1! Hrgota lässt mehrere Gegenspieler aussteigen, zieht vom linken Flügel nach innen und hat dann das Auge für den am zweiten Pfosten lauernden Asta, der jedoch eine Sekunde zu lange zögert und nicht mehr schnell genug ist, um im leeren Tor einzuschieben.
41'
Das Kleeblatt drückt und will die Führung noch vor der Pause erzwingen. Wieder macht ein Fürther Spieler den zweiten Ball nach einer geklärten Ecke fest. Hrgotas Nachschuss aus zwölf Metern geht nun allerdings deutlich rechts vorbei.
38'
Eine Fürther Ecke führt beinahe zum 2:1. Eine Ecke von rechts wird direkt in die Füße von Wagner geklärt, dessen Rechtsschuss aus 16 Metern abgefälscht wird und nur eine Haaresbreite rechts am Pfosten vorbei trudelt.
37'
Der 1. FC Nürnberg wackelt jetzt ziemlich und wirkt defensiv sehr unsortiert. Cristian Fiél nimmt von außen Einfluss und dirigiert sein Personal neu.
34'
Gelb-Rote Karte für Jens Castrop (1. FC Nürnberg)
Jetzt kommt es knüppeldick für den FCN. Castrop holt Green mit einem eher harmlosen Tackling von hinten von den Beinen. Der Unparteiische legt dieses Foul aber taktisch aus und zeigt dem vorbelasteten 20-Jährigen die Gelb-Rote Karte. Nürnberg ist damit ab sofort in Unterzahl.
33'
Gelbe Karte für Gideon Jung (SpVgg Greuther Fürth)
Horn nimmt Tempo auf, aber Jung stellt sich in den Weg und lässt seinen Gegner auflaufen, der wie an einer Wand abprallt und zu Boden geht. Der Schiedsrichter quittiert auch diese Szene mit der Gelben Karte.
32'
Wagner tankt sich auf dem rechten Flügel an Horn vorbei, der im Zweikampf gar nicht gut aussieht, und zieht dann nach innen. Klaus kommt aber rechtzeitig raus und fängt die Kugel sicher ab.
31'
Gelbe Karte für Jannes Horn (1. FC Nürnberg)
Horn ist fuchsteufelswild auf Hrgota, nimmt sich den nach wie vor am Boden liegenden Gegenspieler zur Brust und unterstellt ihm eine Schwalbe. Der Schiedsrichter zeigt daraufhin Horn die Gelbe Karte.
30'
Jetzt kocht das Frankenderby erstmals über. Hrgota geht im gegnerischen Strafraum im Zweikampf mit Brown zu Boden. Der Unparteiische entscheidet jedoch sofort auf Weiterspielen.
27'
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:1 durch Armindo Sieb
Jetzt geht es Schlag auf Schlag im Derby! Erst bewahrt der Pfosten die Fürther vor dem 0:2 und dann stellen sie plötzlich auf 1:1. Hrgota kommt nicht an Valentini vorbei, der den Ball direkt in die Füße von Sieb blockt. Aus 17 Metern nimmt Sieb Maß und versenkt den Rechtsschuss unhaltbar für Klaus, der kaum reagiert, im rechten oberen Eck. Alle Zeiger wieder auf Null!
25'
Pfosten für Nürnberg! Das muss das 2:0 sein! Nach Fürther Eckball spielt der FCN blitzschnell nach vorne. Castrop bringt den Steckpass perfekt in den Lauf von Goller, der nur noch Urbig vor sich hat. Der Rechtsschuss aufs linke untere Eck aus 14 Metern landet dann jedoch am Innenpfosten und springt von dort in die Arme von Urbig. Riesendusel für die Spielvereinigung!
24'
Die Abseitsfalle der Spielvereinigung funktioniert. Bei einem Nürnberger Freistoß aus dem linken Halbfeld stehen gleich vier Club-Spieler im Abseits.
22'
Der ruhende Ball bringt dann jedoch nichts weiter ein. Im Pulk wird Horn abgeräumt. Der Unparteiische entscheidet sofort auf Offensivfoul.
21'
Auf der anderen Seite hat Green eine gute Möglichkeit zum Ausgleich. Sein Rechtsschuss aus 22 Metern kommt gefährlich aufs rechte untere Eck. Klaus ist aber zur Stelle und lenkt den Abschluss um den Pfosten herum zur Ecke.
18'
Nürnberg bleibt giftig und sucht nach Ballgewinn in der Umschaltsituation erneut den direkten Zug zum Fürther Tor. Eine Flanke von rechts landet dieses Mal bei Wekesser, dessen Linksschuss aus acht Metern sicherlich gepasst hätte. Allerdings steht Asta noch in der Schussbahn und verhindert mit seinem Block womöglich das 0:2.
16'
Eine Viertelstunde ist rum und trotz Rückstand übernehmen die Grün-Weißen zunehmend die Initiative. Eine Ecke von rechts zieht Green jedoch zu flach und zu unplatziert auf den ersten Pfosten, wo Klaus zur Stelle ist.
13'
Green muss nach dem harten Einsteigen noch auf dem Platz behandelt werden, kann aber weitermachen. Das Derby kann somit jetzt fortgesetzt werden.
12'
Gelbe Karte für Jens Castrop (1. FC Nürnberg)
Castrop grätscht Green ohne Chance auf den Ball von hinten um. Das bringt ihm die erste Gelbe Karte der Partie ein.
11'
Die Kleeblätter sind natürlich darum bemüht, eine Reaktion zu zeigen, und kommen ebenfalls zu einer richtig dicken Chance. Vom rechten Strafraumeck aus flankt Green butterweich auf den Kopf von Jung, der aus fünf Metern jedoch zu wenig Druck hinter den Kopfball bekommt. Klaus streckt sich und fängt den Abschluss aufs linke Eck sicher.
8'
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Sebastian Andersson
Völlig aus dem Nichts geht nun Nürnberg mit dem ersten Torschuss der Partie mit 1:0 in Führung. Ein starker Diagonalball landet auf dem rechten Flügel bei Goller, dessen Hereingabe noch leicht abgefälscht wird und direkt beim freien Andersson ankommt. Der Kopfball aus knapp fünf Metern setzt dann auch noch auf und schlägt unter der Latte hoch ein, sodass Urbig nicht den Hauch einer Chance hat, den Gegentreffer zu verhindern.
7'
Die ersten Minuten sind sehr kampfbetont. Beide Teams schenken sich gegenseitig nur sehr wenig, kommen dadurch allerdings auch kaum zu Vorstößen. Das Geschehen spielt sich stattdessen im Zentrum ab.
4'
Green hat auf dem linken Flügel richtig viel Platz, seine flache Hereingabe rauscht auf Höhe des Elfmeterpunkts jedoch genau zwischen Lemperle und Hrgota hindurch.
1'
Anpfiff in Fürth. Die Hausherren treten ganz in Weiß an, die Gäste aus Nürnberg in Rot-Schwarz. Das Frankenderby läuft.
1'
Spielbeginn
0'
Ein Chancenfestival ist im Frankenderby heute nicht zwangsläufig zu erwarten. Immerhin stehen sich hier zwei der drei Zweitligisten gegenüber, die sich die wenigsten Großchancen in der 2. Bundesliga erspielen. Nur Schlusslicht Osnabrück erarbeitete sich in 2023/24 noch weniger Großchancen (41) als Fürth (42) und Nürnberg (43). Aber: Beide fränkischen Teams überschritten ihren Expected-Goals-Wert. Beim Club stehen bei einem xG-Wert von 28.9 bereits 31 Treffer zu Buche. Beim Kleeblatt sind es bei einem xG-Wert von 29.5 sogar 34 Treffer.
0'
Greuther Fürth gilt außerdem als heimstark. Kein anderes Team gewann in der Saison 2023/24 in der 2. Bundesliga mehr Heimspiele als die Spielvereinigung (sieben). Die Grün-Weißen holten 23 von 33 möglichen Punkten im Sportpark Ronhof und bekleiden Rang drei der Heimtabelle. Mit nur zehn Gegentoren im eigenen Stadion stellt das Kleeblatt überdies die zweitbeste Heimdefensive der 2. Bundesliga hinter St. Pauli (neun).
0'
Wirklich formstark gehen beide Teams nicht in das heutige Frankenderby. Die Fürther verloren ihre letzten drei Ligaspiele in Folge, während die Nürnberger in vier aufeinanderfolgenden Partien in der 2. Bundesliga sieglos blieben (drei Remis, eine Niederlage). Mit fünf Punkten Vorsprung auf den Club lief es aber insgesamt für das Kleeblatt deutlich besser, das lediglich vier der ersten 19 Zweitliga-Spiele der Saison 2023/24 verloren hat (zehn Siege, fünf Remis).
0'
Der 1. FC Nürnberg kam letzten Sonntag gegen Kaiserslautern nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Coach Cristian Fiél vollzieht daraufhin gleich drei Wechsel: Für Kanji Okunuki, Ahmet Gürleyen (beide Bank) und Jan Gyamerah (krank) starten heute Benjamin Goller, Enrico Valentini und Finn Jeltsch, für den es sogar das Startelfdebüt ist.
0'
Schauen wir uns gleich zu Beginn die Aufstellungen an, die soeben veröffentlicht wurden. Gastgeber Fürth verlor letztes Wochenende auswärts in Hannover mit 1:2. Alexander Zorniger wechselt heute dennoch nur auf einer Position: Luca Itter erhält den Vorzug vor Oussema Haddadi (Bank).
0'
Heute steigt das bereits 272. Frankenderby zwischen den beiden rivalisierten Nachbarn SpVgg Greuther Fürth und 1. FC Nürnberg. Zwar liegen die Rot-Weißen im Gesamtvergleich weiterhin vorne. Zuletzt konnte der FCN jedoch nur vier der letzten 27 Duelle gegen das Kleeblatt gewinnen, das im bislang letzten Heimspiel im Sportpark Ronhof am 4. Februar 2023 einen 1:0-Heimsieg feierte. Das Hinspiel der laufenden Saison endete in Nürnberg mit der Punkteteilung (1:1).
0'
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 23. Spieltag der 2. Bundesliga.
mehr Anzeigen

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth

Simon Asta, Maximilian Dietz, Julian Green, Branimir Hrgota, Luca Itter, Gideon Jung, Tim Lemperle, Damian Michalski, Armindo Sieb, Jonas Urbig, Robert Wagner,

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Sebastian Andersson, Nathaniel Brown, Jens Castrop, Florian Flick, Benjamin Goller, Jannes Horn, Finn Jeltsch, Carl Klaus, Can Uzun, Enrico Valentini, Erik Wekesser,