1. FC Nürnberg - Karlsruher SC

Ergebnis 0 : 1 (0 : 1) Anpfiff: So - 28.04. 13:30 Liga: 2. Bundesliga Spieltag: 31. Spieltag

Torfolge:

Live-Ticker geschlossen

In Zusammenarbeit mit sport.de - News, Daten und mehr zur Bundesliga.

90'
Fazit:
Der Karlsruher SC vergoldet seine jüngste Heimserie mit einem 1:0-Auswärtserfolg beim 1. FC Nürnberg und festigt den fünften Tabellenplatz. Nach ihrer auf einem Treffer Matanovićs (37.) beruhenden, hochverdienten Pausenführung hatten es die Badener mit einem vierfach veränderten und viel mutiger vorgehenden Heimteam zu tun. Sie blieben zunächst aber gefährlicher und hätten durch Matanović, der aus drei Metern über den Kasten schoss, nachlegen können (54.). Die Franken zeigten viel mehr Mittelfeldpräsenz als vor dem Kabinengang und erarbeiteten sich zunehmend Feldvorteile. Vor allem nach Angriffen über rechts ergaben sich für die Fiél-Auswahl einige Abschlüsse auf das Gehäuse, doch zu Chancen der höchsten Kategorie reicht es nicht, sodass sie die vierte Niederlage in Serie nicht mehr abwenden konnte und der letzte Schritt zum Klassenerhalt verpasst wurde. Der 1. FC Nürnberg tritt am Freitag bei Fortuna Düsseldorf an. Der Karlsruher SC ist am Samstag beim FC Hansa Rostock gefordert. Einen schönen Tag noch!
90'
Spielende
90'
Wanitzek dringt über links in den Sechzehner ein, tritt auf den Ball und schießt aus spitzem Winkel in Richtung langer Ecke. Er feuert ihn weit drüber.
90'
Der KSC hält den Ball clever in seinen Reihen, kann zudem durch zwei kurz ausgeführten Ecken an der Uhr drehen. Schafft es der Club noch einmal nach vorne?
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Max-Morlock-Stadion soll 240 Sekunden betragen.
88'
Die Badener entlasten ihre Defensivabteilung durch eine längere Ballbesitzphase. Derweil wartet der FCN seit über 400 Spielminuten auf einen Treffer.
87'
Karlsruhe schleppt sich in Richtung Abpfiff, zittert um den dritten Sieg in den jüngsten vier Partien. Nach der starken ersten Halbzeit ist Durchgang zwei ein klarer Rückschritt. Bringt man die Führung über die Ziellinie, wird das aber nicht weiter stören.
85'
Der mögliche Matchwinner Matanović verlässt das Feld. Er macht Platz für Stindl, der seine Karriere Ende des kommenden Monats beenden wird.
84'
Einwechslung bei Karlsruher SC: Lars Stindl
84'
Auswechslung bei Karlsruher SC: Igor Matanović
83'
Andersson verpasst freistehend! Der Ex-Kölner erreicht Gollers Flanke vom rechten Flügel am linken Fünfereck und visiert mit der Stirn die obere rechte Ecke an. Er kommt aber nicht optimal hinter den Ball und nickt im hohen Bogen drüber.
82'
Wehen Wiesbaden hat gegen Fürth übrigens zum 3:3 ausgeglichen. Damit verringert sich Nürnbergs Vorsprung auf die Abstiegszone auf vier Punkte.
81'
Goller bricht auf der rechten Strafraumseite an die Grundlinie durch. Er sucht Duman mit einer Flanke in die Mitte, doch die segelt zu nahe vor den Kasten. Keeper Drewes ist souverän zur Stelle.
79'
Die Blau-Weißen setzen nach einer längeren Druckphase des FCN wieder vermehrt offensive Nadelstiche. Viermal in den letzten acht Spielen sind sie ohne Gegentor geblieben.
78'
Karlsruhe mit der Konterchance zum 0:2! Nach einer Eroberung im Mittelfeld schickt Nebel Schleusener auf die linke Sechhzehnerseite. Der bleibt an Gyamerah hängen, doch der Ball landet beim durchgelaufenen Nebel. Dessen abgefälschter Schuss aus halblinken 14 Metern fliegt nicht weit an der langen Ecke vorbei.
75'
Christian Eichners dritter Einwechselspieler ist Brosinski. Der Routinier ersetzt auf der linken Abwehrseite.
74'
Einwechslung bei Karlsruher SC: Daniel Brosinski
74'
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philip Heise
74'
... der junge Schiedsrichter, der zum zweiten Mal in der 2. Bundesliga zum Einsatz kommt, nimmt die Entscheidung zurück: Nebels Berührung war nicht strafbar.
73'
Der Unparteiische Lukas Benen wird vom VAR in die Review-Area gerufen, um sich die Szene selbst anzusehen...
71'
Es gibt Strafstoß für Nürnberg! In den Nachwehen einer Ecke packt Brown aus halbrechten 17 Metern einen Seitfallzieher mit dem rechten Spann aus. Nebel steht im Weg und hat den Ball wohl mit der linken Hand geblockt - allerdings aus kurzer Distanz.
70'
Schleimer mit der Direktabnahme! Nach einer weiteren hohen Hereingabe des starken Goller von rechts erreicht der FCN-Akteur mit der 36 auf dem Rücken den Ball aus mittigen sieben Metern grätschend per rechtem Fuß. Er befördert ihn direkt in Drewes' Arme.
69'
Christian Eichner nimmt erste personelle Anpassungen vor. Burnić und Schleusener kommen für Rapp und Zivzivadze.
68'
Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
68'
Auswechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
68'
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dženis Burnić
68'
Auswechslung bei Karlsruher SC: Nicolai Rapp
66'
Cristian Fiél schickt den verwarnten Horn in den vorzeitigen Feierabend. Mit der Hereinnahme Browns schöpft der Nürnberger Trainer sein Wechselkontingent zu einem frühen Zeitpunkt aus.
65'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Nathaniel Brown
65'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jannes Horn
64'
Schleimer gegen Drewes! Der gebürtige Trierer wird im offensiven Zentrum durch einen Querpass Gollers von rechts bedient. Er schießt aus 20 Metern mit dem rechten Spann auf die flache linke Ecke. Drewes taucht ab und pariert zur Seite.
62'
Gelbe Karte für Jannes Horn (1. FC Nürnberg)
Horn räumt Nebel im Mittelfeld an der Seitenauslinie unsanft ab. Er bekommt für dieses harte Foul seine neunte Gelbe Karte in der laufenden Saison aufgebrummt.
61'
Okunuki erzwingt über seinen linken Flügel gegen Thiede die Premierenecke der Franken. Duman zirkelt den Ball an die mittige Fünferkante. Beifus steht genau richtig und befördert den Ball per Kopf aus der Gefahrenzone.
60'
Andersson mit dem Kopf! Joker Goller nimmt auf der rechten Außenbahn an Fahrt auf und lankt auf Höhe des Elfmeterpunkts nach innen. Andersson springt höher als Bewacher Franke, nickt aber direkt in Drewes' Hände.
57'
Gelbe Karte für Iván Márquez (1. FC Nürnberg)
Der Spanier kommt unweit der Mittellinie deutlich zu spät gegen Zivzivadze, bremst damit einen Konter aus. Schiedsrichter Lukas Benen ahndet das Vergehen mit der ersten Gelben Karte der Partie.
56'
Der KSC bekommt nach einer guten Stunde viel mehr Gegenwehr im Mittelfeld; in dieser Phase bewegt sich Nürnberg hinsichtlich der Spielanteile auf Augenhöhe. Fiéls Vierfachwechsel zeigt zweifellos eine Wirkung.
54'
Matanović vergibt aus bester Lage! Heises Freistoßflanke vom linken Strafraumeck senkt sich im zentralen Fünfmeterraum. Matanović nimmt aus vier Metern mit dem rechten Fuß direkt ab, befördert den Ball wegen starker Rücklage aber im hohen Bogen über das Gehäuse.
52'
Nürnberg setzt in den ersten Minuten nach Wiederbeginn mehr offensive Akzente als im gesamten ersten Durchgang. Das Heimteam wartet aber weiterhin auf seinen ersten zwingenden, regulären Abschluss.
49'
Was Cristian Fiél von der bisherigen Leistung seiner Mannschaft hält, zeigt sich an gleich vier personellen Umstellungen zum Seitenwechsel. Goller, Duman, Andersson und Okunuki kommen für Hungbo, Valentini, Hayashi und Uzun. Christian Eichner belässt es bei seiner Startelf.
46'
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Max-Morlock-Stadion! Der um einen sorgenfreien Mai kämpfende FCN beschränkt sich gegen die formstarken Blau-Weißen auf eine vielbeinige Abwehr und zeigt überhaupt keine Ambitionen im Vorwärtsgang, hat aber trotzdem gleich fünf gute Chancen zugelassen. Der Club wird nach dem Seitenwechsel mutiger werden müssen, um die vierte Niederlage in Serie noch abzuwenden.
46'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Kanji Okunuki
46'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Can Uzun
46'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Sebastian Andersson
46'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Daichi Hayashi
46'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Daichi Hayashi
46'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
46'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
46'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Benjamin Goller
46'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Joseph Hungbo
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Der Karlsruher SC führt zur Pause der Zweitligasonntagspartie beim 1. FC Nürnberg mit 1:0. Die Badener knüpften von Anfang an an ihre starken Leistungen der letzten Wochen an und verzeichneten klare Ballbesitz- sowie Feldvorteile. Sie erarbeiteten sich durch Wanitzek frühe Chancen der höchsten Güteklasse (5., 16.); beide Schüsse flogen knapp über den Heimkasten. In der Folge baute der Club seine Anteile leicht aus, brachte im Vorwärtsgang aber nichts zustande, während die Eichner-Auswahl durch Wanitzek zu einer weiteren Möglichkeit kam; diesmal verhinderte Nürnbergs Schlussmann Klaus den Einschlag (26.). Sie hielten ihre Überlegenheit auch in der jüngsten Viertelstunde aufrecht und konnten sich hierfür belohnen: Eine feine Vorarbeit Nebels und Wanitzeks verwertete Matanović mit einem sehenswerten Linksschuss in den Winkel (37.). Mit einem direkten Freistoß, den Heise an die Oberkante der Latte setzte (42.), näherte sich der KSV sogar noch dem Ausbau der Führung an. Bis gleich!
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins im Max-Morlock-Stadion soll um 60 Sekunden verlängert werden.
43'
Für die Club-Anhänger gibt es zumindest gute Nachrichten aus Wiesbaden. Dort hat Fürth einen 0:2-Rückstand in eine 3:2-Führung umgewandelt, womit der FCN trotz des Rückstands fünf Punkte vor Rang 16 liegt.
42'
Heise trifft die Oberkante der Latte! Der Außenverteidiger befördert einen Freistoß vom rechten Strafraumeck mit dem linken Innenrist mittig auf den Heimkasten. Der Ball ist nur leicht zu hoch angesetzt und berührt den Querbalken, wobei Keeper Klaus zur Stelle gewesen wäre.
40'
In der Live-Tabelle festigen die Blau-Weißen durch die Führung ihren fünften Tabellenplatz. Der Rückstand auf den Vierten Hamburger SV beträgt nun wie vor dem Wochenende wieder drei Zähler.
37'
Tooor für Karlsruher SC, 0:1 durch Igor Matanović
Mit einer perfekten Direktabnahme bringt Matanović den KSC nach vorne! Infolge einer hohen Verlagerung Nebels an die linke Sechzehnerseite nimmt Wanitzek den Kopf hoch und spielt flach nach innen. Matanović zirkelt den Ball aus zentralen 14 Metern sehenswert und unhaltbar in das linke Kreuzeck.
36'
Gondorf aus der zweiten Reihe! Gegen ausnahmsweise aufgerückte Franken verfügen die Gäste im Zentrum über Platz. Der Kapitän packt aus gut 20 Metern einen Versuch mit dem rechten Innenrist aus und verfehlt den rechten Winkel um etwa einen halben Meter.
35'
Nürnberg schafft es über rechts nach langer Zeit mal wieder nach vorne. Hungbo zieht in den Halbraum ein und holt aus gut 21 Metern zu einem Rechtsschuss aus. Gondorf ist rechtzeitig vorgerückt und verhindert einen Abschluss.
32'
Realistisch ist es zwar nicht mehr, aber mit einem dreifachen Punktgewinn im Max-Morlock-Stadion würde der KSC eine rechnerische Möglichkeit auf das Erreichen des dritten Tabellenplatz bewahren. Der wäre dann drei Spieltage vor dem Saisonende noch sieben Punkte entfernt.
29'
Karlsruhe scheint wieder einen Gang hochzuschalten. Der Gast hat mit Zivzivadze und Matanović eine sehr große Präsenz im Sechzehner und mit Wanitzek und Nebel zwei Akteure, die die Angriffe auf beeindruckende Art und Weise steuern.
26'
Wanitzek verlangt Klaus alles ab! Zivzivadze macht ein flaches Anspiel im Strafraumzentrum mit dem Rücken zum Tor stehend fest und legt flach für den Kollegen mit der zehn auf dem Rücken ab. Der visiert aus 15 Metern die flache rechte Ecke an. FCN-Torhüter Klaus ist schnell unten und pariert zur Seite.
24'
Das Zwischenergebnis aus Wiesbaden gefällt den Club-Anhängern übrigens überhaupt nicht; der SVWW liegt gegen Fürth nämlich bereits mit 2:0 vorne. Bedeutet für den FCN: Im Falle einer Niederlage betrüge der Vorsprung auf Rang 16 nur noch vier Punkte.
22'
Die Fiél-Truppe ist weiterhin vornehmlich in der Arbeit gegen den Ball gefordert, schiebt die Reihen dabei aber einige Meter weiter nach vorne. Der Druck auf die Nürnberger Defensivabteilung hat etwas abgenommen.
19'
Schleimer feuert den Ball aus halbrechten 19 Metern mit dem rechten Spann mittig auf das Gästegehäuse. Da der Schuss leicht flattert, ist KSC-Schlussmann Drewes erst im Nachfassen zur Stelle. Wegen einer Abseitsstellung hätte ein Treffer aber ohnehin nicht gezählt.
17'
Wanitzek fehlen Zentimeter zum 0:1! Nebel passt einen Freistoß vom rechten Strafraumeck flach an die mittige Sechzehnerkante. Wanitzek nimmt mit dem rechten Innenrist direkt ab. Der noch von einem Verteidiger berührte Ball fliegt hauchdünn über das rechte Kreuzeck.
15'
Nachdem Valentini Heise auf Karlsruhes linker Offensivseite regelwidrig zu Fall gebracht hat, flankt Wanitzek den fälligen Freistoß von der Grundlinie viel zu hoch vor das Gehäuse. Der Ball segelt über Freund und Feind hinweg ins rechte Toraus.
13'
Der Club ist bisher vor allem in Sachen Laufarbeit gefragt; seine aktiven Phasen halten sich in sehr engen Grenzen. Er muss sich heute wohl als leidensfähig erweisen, um gegen den formstarken Gast zu punkten.
10'
Dem KSC ist anzumerken, dass ihm die Erfolgserlebnisse der letzten Wochen Selbstvertrauen verliehen haben. Er kommt in der Anfangsphase passsicher daher, kombiniert sich fast mit jedem Versuch bis in das letzte Felddrittel.
7'
Zivzivadze ist im Strafraumzentrum Adressat einer hohen Hereingabe Heises von der linken Außenbahn. Der Angreifer hat das bessere Timing als sein Bewacher Jeltsch, nickt aus zehn Metern aber weit an der rechten Stange vorbei.
5'
Wanitzek mit der ersten Gelegenheit! Karlsruhes Zehner gelangt durch einen Doppelpass mit Matanović auf der linken Sechzehnerseite in die Tiefe. Er visiert aus spitzem Winkel und neun Metern die lange Ecke an. Sein Schuss rauscht aber deutlich drüber.
3'
Nach einem unpräzisen Aufbauanspiel durch FCN-Torhüter Klaus spielt Rapp den Ball direkt zu Matanović an die mittige Sechzehnerkante. Márquez kann den Georgier im letzten Augenblick von einem Schuss abhalten.
1'
Nürnberg gegen Karlsruhe – der Zweitligasonntag im Max-Morlock-Stadion ist eröffnet!
1'
Spielbeginn
0'
Soeben haben die 22 Akteure das grüne Geläuf betreten.
0'
Bei den Badenern, die das Hinspiel Ende November im BBBank-Wildpark dank der Treffer Nebels (1.), Schleuseners (70.) und Zivzivadzes (89., 90.+4) mit 4:1 für sich entschieden und deren Offensive mit 61 Treffern die geteilt drittbeste der 2. Bundesliga ist, stellt Coach Christian Eichner nach dem 3:2-Heimsieg gegen Hertha BSC zweimal um. Rapp und Zivzivadze nehmen die Plätze Jensens (Operation am Trommelfell) und Burnićs (Bank) ein.
0'
Auf Seiten der Franken, die mit 19 Punkten das drittschwächste Heimteam des nationalen Fußball-Unterhauses sind und deren Vorsprung auf die Abstiegszone sich an diesem 31. Spieltag im schlechtesten Fall auf vier Punkte verringert, hat Trainer Cristian Fiél im Vergleich zur 0:2-Heimniederlage gegen den SC Paderborn 07 vier personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Brown, Okunuki, Goller (allesamt auf der Bank) und Castrop (Gelbsperre) beginnen Márquez, Valentini, Hayashi und Hungbo.
0'
Der Karlsruher SC baute seine starke Rückrundenbilanz am letzten Sonntag mit einem 3:2-Heimsieg gegen Hertha BSC aus, für den Thiede (16.), Matanović (45.) und Wanitzek (77.) mit ihren Treffer verantwortlich zeichneten. Die Blau-Weißen haben sich durch eine deutliche Stabilisierung ihrer Leistungen in der Tabelle Schritt für Schritt nach oben gearbeitet und sind auf dem fünften Rang angekommen – mit einer etwas besseren ersten Saisonhälfte wären sie zweifellos Bestandteil des Aufstiegsrennen gewesen.
0'
Der 1. FC Nürnberg ist durch eine längere Schwächephase überraschenderweise in die Nähe des Tabellenkellers gerutscht. Durch vier Niederlagen in den letzten fünf Partien hat sich der Vorsprung des Clubs auf den 16. Tabellenplatz von elf auf fünf Zähler verringert – zweifellos hat er den Klassenerhalt noch locker in der eigenen Hand, sollte die Talfahrt aber schnellstens stoppen, damit es nicht noch einmal richtig eng wird. Am letzten Freitag blieb der FCN zum dritten Mal in Serie punkt- und torlos, unterlag dem SC Paderborn 07 vor eigenem Publikum mit 0:2.
0'
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der formschwache 1. FC Nürnberg läuft Gefahr, im Endspurt unerwarteterweise in den Abstiegskampf verwickelt zu werden. Der Club empfängt im vorletzten Saisonheimspiel den Karlsruher SC, der auf Rang fünf vorgerückt ist. Der Anstoß im Max-Morlock-Stadion soll um 13:30 Uhr erfolgen.
mehr Anzeigen

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Florian Flick, Jan Gyamerah, Daichi Hayashi, Jannes Horn, Joseph Hungbo, Iván Márquez, Finn Jeltsch, Carl Klaus, Lukas Schleimer, Can Uzun, Enrico Valentini,

Aufstellung Karlsruher SC

Marcel Beifus, Patrick Drewes, Marcel Franke, Jérôme Gondorf, Philip Heise, Igor Matanović, Paul Nebel, Nicolai Rapp, Marco Thiede, Marvin Wanitzek, Budu Zivzivadze,