Landesliga Hansa

Aller guten Dinge sind drei: Akkus, Löw und Hoppe bleiben

30. April 2020, 14:22 Uhr

Michael Löw (li.) bleibt dem VfL Lohbrügge über die Saison hinaus erhalten. Foto: Bode

Nachdem der VfL Lohbrügge zu Beginn der Woche mit Chris Pfeifer (HSV Barmbek-Uhlenhorst) seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison vermeldete, sind nun die nächsten Zusagen aus dem aktuellen Kader beim unangefochtenen Tabellenführer der Landesliga Hansa ins Haus geflattert. Wie der Verein in einer Pressemitteilung erklärt, haben wich gleich drei weitere Spieler entschlossen, auch in der nächsten Spielzeit für das Team der beiden Trainer Elvis Nikolic und Sven Schneppel aufzulaufen.

Die VfL-Mitteilung im Wortlaut:

Auch Defensivakteur Artur Hoppe bleibt am Binnenfeldredder. Foto: Bode

Gleich drei Spieler des VfL Lohbrügge haben ihre Verträge am Binnenfeldredder um eine weitere Spielzeit verlängert. Youngster Mert Akkus, der zu Saisonbeginn von der A-Bundesliga des Niendorfer TSV zur Équipe von Elvis Nikolic und Sven Schneppel wechselte, kam in der laufenden Runde bisher auf 18 Einsätze (4 Tore) im Dress der "Wild Boys". Für defensivspezialist Hoppe steht die dritte Spielzeit am Binnenfeldredder an. Der 25-Jährige wechselte vor der Saison 2018/2019 vom Meiendorfer SV zum VfL Lohbrügge. In der aktuellen Saison absolvierte Hoppe 9 Spiele. Neben Akkus und Hoppe bleibt auch VfLs Nummer 23 an Bord: Flügelflitzer Michael Löw, der vor der Saison 2019/2020 vom SC Condor zu den "Wild Boys" stieß, absolvierte verletzungsbedingt allerdings erst 2 Spiele (1 Tor) für seinen neuen Verein.

"Mit Mert Akkus bleibt uns ein richtig talentierter Spieler erhalten, der sich in den kommenden Jahren zu einer festen Größe bei uns entwickeln kann", so VfL-Trainer Sven Schneppel zur Verlängerung des jüngsten Spielers im VfL-Kader.

Auch Jungspund Mert Akkus will seine Weiterentwicklung beim VfL Lohbrügge vorantreiben. Foto: Bode

Elvis Nikolic, der gemeinsam mit Schneppel die Équipe vom Binnenfeldredder coacht, zur Verlängerung von Hoppe und Löw: "Hoppe und Löw haben ihr Können bereits bei verschiedenen Oberligisten bereits unter Beweis gestellt. Wenn Hoppe fit bleibt, gehört er auf seiner Position zu den besten Akteuren in Hamburg. Michael Löw hat sowohl in der Saisonvorbereitung als auch in der Phase nach seiner Verletzung gezeigt, dass er für unser Spiel zu einem wichtigen Faktor werden kann. Darüber hinaus ist er ein absoluter Teamplayer, der von allen Akteuren im Verein für seine tolle Art geschätzt wird."

Verlassen wird den VfL Lohbrügge hingegen Goalie Bünyamin Bulanik, dessen neues Ziel nach anderthalb Jahren bei den Mannen vom Binnenfeldredder noch unbekannt ist.

Kommentieren