Regionalliga Nord

Veselinovic und Parduhn gehen weiter für „T05“ auf Torejagd

10. Mai 2021, 13:16 Uhr

Sinisa Veselinovic geht auch in der kommenden Saison für den FC Teutonia 05 auf Torejagd. Foto: noveski.com

Beim FC Teutonia 05 läuft die Kaderplanung auf Hochtouren! Der mit Drittliga-Ambitionen ausgestattete Nord-Regionalligist hat nicht nur mit Ex-Profi Dietmar Hirsch einen neuen Chefcoach für die kommende Saison an Land gezogen, der die Nachfolge von Achim Hollerieth, mit dem man sich nicht auf eine weitere Zusammenarbeit verständigen konnte, antreten wird. Den bis dato vier fixen Neuzugängen Nico Matern (VfB Oldenburg), Mats Facklam (SV Eichede), Marcel Andrijanic (SV Drochtersen-Assel) und Gianluca Przondziono (Preußen Münster) stehen mit Abdel Hathat (VfR Neumünster), Soleiman Kazizada (USC Paloma) und Pascal Eggert (SC Victoria) drei Abgänge gegenüber.

Was den eigenen Kader betrifft, konnten die „Kreuzkirchler“ bis dato die Vertragsverlängerungen mit Außenverteidiger Jeffery Volkmer („Ich bin überzeugt, dass das Projekt ‚Teutonia 05‘ größer wird und wir als starkes Team alles geben, um unsere Ziele zu verwirklichen. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr“), Innenverteidiger Marcus Coffie („Ich freue mich sehr darüber, weiterhin mit dieser starken Mannschaft zusammenspielen zu dürfen und will meinen Teil zur erfolgreichen Fortsetzung des Projekts ‚T05‘ beitragen“) sowie Allrounder Ömer Akyörük („Ich freue mich auf ein weiteres Jahr bei Teutonia und möchte mit dem Verein die gemeinsam gesteckten Ziele erreichen und werde alles in meiner Kraft stehende tun, dies zu ermöglichen“) vermelden.

Nach Trio: Auch Sturmduo bleibt

Auch Fabio Parduhn (li.) hat sein auslaufendes Arbeitspapier bei den "Kreuzkirchlern" verlängert. Foto: noveski.com

Nun gesellt sich ein weiteres Duo hinzu – und zwar die beiden Offensivkräfte Fabio Parduhn und Sinisa Veselinovic. Während der im vergangenen Sommer vom VfB Lübeck zum Regionalliga-Aufsteiger gewechselte Parduhn seinen auslaufenden Vertrag vorzeitig bis zum 30.06.2022 verlängert hat und in seinen bisherigen sieben Einsätzen vor des Gegners Tor glücklos blieb, trug sich Veselinovic in acht Partien zweimal in die Torschützenliste ein. Beide Male war der 30-Jährige vom Elfmeterpunkt erfolgreich.

Der 26-jährige Parduhn sagt zu seinem Verbleib: „Ich fühle mich in Hamburg sehr wohl – sowohl auf als auch neben dem Platz haben wir eine tolle Truppe. Ich freue mich, die unglaubliche Stimmung bei Heimspielen auch in der nächsten Saison miterleben zu dürfen.“ Auch Veselinovic fiebert einem weiteren Jahr mit „T05“ entgegen: „Ich bin stolz auf das Team und darauf, was wir bereits in der ersten Regionalliga-Saison erreichen konnten. Das Projekt ist noch lange nicht zu Ende und ich werde gemeinsam mit dem Verein, den Spielern und den Fans alles geben, um eine erfolgreiche Saison 21/22 zu spielen.“

Kommentieren