Teammanagerbericht: Sportvereinigung Porz

10.10.2012

Sehr achtbare Leistung

Wie erwartet musste sich der Kreisligist SpVg. Porz dem Favoriten FC Viktoria Köln, Tabellenführer der Regionalliga West, geschlagen geben. Dennoch hielten sich die Rothosen mehr als achtbar und zeigten vor allem in der ersten Hälfte eine spielerisch starke Leistung, die die zahlreich erschienen Zuschauer beeindruckte.

Von Beginn an traten die Spieler der SpVg. Porz selbstbewusst auf. Besonders die Defensive verrichtete einen sehr guten Job und ließ kaum Chancen zu.

Auch nach vorn glänzte die Sportvereinigung mit einigen ansehnlichen Situationen. Der schönste Angriff führte dann auch zur Porzer Führung. Der Ball lief über mehrere Stationen bis in den Strafraum zu Daniel Feuser, dessen abgefälschter Schuss an die Latte des Viktoria-Tores sprang. Den Abpraller angelte sich Tugay Düzelten, der noch die Ruhe und Übersicht besaß, den Ball unter Kontrolle zu bringen und den Keeper auszuspielen (35.). Die Porzer Führung hielt bis zur Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte wechselten der Porzer Coach Ümit Bozkurt und sein Gegenüber Heiko Scholz gleich mehrfach aus. In der 55. Spielminute schaffte Viktoria Köln durch einen Foulelfmeter den Ausgleich. Nun spielte der Regionalligist seine Klasse aus und profitierte davon, dass die Porzer in der neuen Formation noch nicht eingespielt waren. Vier weitere Tore (58./65./72./83.) sorgten für den standesgemäßen Endstand gegen eine nie aufgebende Porzer Mannschaft.

Trainer Ümit Bozkurt war sehr zufriedem mit seinem Team: "Das war eine super Leistung meiner Jungs mit einer verdienten 1:0-Halbzeitführung. Dass wir am Ende 1:5 verloren haben, war nach den vielen Wechseln abzusehen. Ich bin trotzdem stolz auf alle!"


Kommentieren

Aufstellungen

Sportvereinigung Porz

Noch keine Aufstellung angelegt.

FC Viktoria Köln

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)