Landesliga Hansa

Dersim: Düring kehrt zurück, auch Tshidibu kommt

23. Dezember 2019, 09:00 Uhr

Kickt kpnftig für Dersim: Der Ex-Buxtehuder Jean-Marc Tshidibu, der zuletzt für Inter 2000 spielte. Foto: Bode

Das Abschneiden von Dersimspor im bisherigen Verlauf der Saison in der Landesliga Hansa ist aller Ehren wert: Mit 24 Punkten aus 18 Spielen nimmt die Mannschaft von Trainer Sammy Selcuk derzeit im Klassement den elften Rang ein. Mit fünf Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz – und das, wo der Kader doch vor Beginn der laufenden Saison eine nahezu komplette Frischzellenkur erfuhr. Bis auf Onur Capan und Beytullah Atug sowie „Standby-Kicker“ Umut Yildiz verließen alle Spieler nach der vergangenen Spielzeit den Verein. Nun gibt es auch im Winter erneut einige Personalien, die der Club aus Harburg mitzuteilen hat.

Nach dem von uns bereits gemeldeten Wechsel von Justin Drechsler, den es zum Hammonia-Landesligisten Eimsbütteler TV zieht, gibt es weitere Abgänge. So werden Takiyou-Dini Adam, Aydin Akgül, Pamir Azizi, Mustafa Hamidi, Igor Rodrigues da Costa und Igor Araujo da Silva künftig ebenso nicht mehr zum Kader zählen. Sie alle verlassen Dersim mit bisher umbekanntem Ziel. Schon im Laufe der Hinserie hatten bereits Siffedine Kinai, Mohamed Mahmoud Ali, Joao Victor Teixeira und Jurgen Beqirai dem Verein den Rücken gekehrt.

Wieder zurück bei Dersimspor: Giovanni Düring (re.). Foto: Bode

„Wir wünschen allen, die uns verlassen haben, alles Gute und danken ihnen für ihren Einsatz“, so die Dersim-Verantwortlichen um Coach Selcuk und Ligaobmann Mahmut Capan, die auf der anderen Seite aber auch zwei Neuzugänge bergüßen können. Zum einen kehrt mit Giovanni Düring nach einem halben Jahr beim FSV Harburg-Rönneburg ein alter Bekannter zurück. Der zweite Zugang ist Jean-Marc Tshidibu, der in der Vergangenheit beim Buxtehuder SV bereits Erfahrung in der Ober- und der Landesliga sammelte, und zuletzt in der Bezirksliga Süd für Inter 2000 am Ball war. „Weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt sind nicht ausgeschlossen“, teilt Dersim auf der eigenen Facebook-Seite mit, wo man sämtlich Personalien bekanntgab. 

Kommentieren