Landesliga Hammonia

Sieben Neue bei Lokstedt – aber auch schmerzhafte Abgänge

24. August 2020, 10:45 Uhr

Mohamed Ali (re.) ist von Dersimspor zu Eintracht Lokstedt zurückgekehrt. Foto: Bode

Anfang April verkündete Anto Josipovic die freudige Nachricht: „Alle meine Jungs haben zugesagt!“, und strahlte über das ihm und dem Verein gegenüber entgegengebrachte Vertrauen. Einziger Wermutstropfen: „Abwehr-Ass“ Johann Eisenberg hat seine Zelte studienbedingt in Berlin aufgeschlagen. Dennoch blickte Josipovic positiv gestimmt in die Zukunft. Doch dann: Kurz nach Bekanntgabe, dass seine Mannen der Eintracht die Treue halten werden, wurde bekannt, dass „Shootingstar“ Konrad Janta beim SC Victoria anheuern wird. Und nun hat auch noch Top-Torschütze Johann Buttler der Döhrntwiete den Rücken gekehrt und ist zum Oberliga-Aufsteiger HEBC gewechselt. Ein erheblicher Aderlass für den Hammonia-Fünften der Vorsaison.

Eintracht-Coach Anto Josipovic gibt die Richtung vor. Foto: Bode

Dem gegenüber stehen allerdings auch sieben Neuzugänge. Wie uns „Lokke“-Coach Anto Josipovic verrät, kehren Mohamed Ali (Dersimspor) und Abdelkarim El Aidi (TuS Berne) zur Eintracht zurück. Letztgenannter glänzte bereits im Testspiel am Freitagabend beim Oststeinbeker SV, als er sein Team per Fallrückzieher in Führung brachte. Am Ende stand im Duell des Hansa- gegen den Hammonia-Landesligisten ein 1:1 zu Buche.

Ebenfalls neu im Kader von Lokstedt: Burak Weber (SC Condor), Lennart Klages (BW 96 Schenefeld), Marijan Andric (pausierte zuletzt aufgrund eines Kreuzbandrisses, davor SC V/W Billstedt), Kevin Eßrich und Tom Schober (beide eigene A-Jugend). „Aktuell haben wir einen 29-Mann-Kader. Mal sehen, ob da noch was passiert“, will Josipovic in der Vorbereitung die Augen und Ohren offenhalten…

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren